Heute gibt es ein wunderbar einfaches und schnelles DIY – wieder einmal von der wunderbaren Clara von tastesheriff ausgetüftelt und wunderbar in Szene gesetzt: selbst gemachte Reissäckchen aus Stoff!

Man nehme einfach ein viereckiges Stück Stoff, fülle Reiskörner hinein und verknote die Stoffenden mit einer schönen Kordel – fertig! So lässt sich der Reis problemlos zur Kirche transportieren, schnell auspacken und jubelnd dem Brautpaar nach der Vermählung entgegen streuen.

Kleiner Tipp: Vorher einfach bei der Braut oder Trauzeugin nach dem gewählten Farbschema der Hochzeit oder der Lieblingsfarbe der Braut fragen, das ergibt ein wunderbar stimmiges Bild!

Übrigens: Der Brauch, das Brautpaar mit Reis zu bewerfen, ist wohl einer der ältesten Hochzeitstraditionen – der eigentlich aus Asien stammt. Reis soll für die Fruchtbarkeit des frisch verheirateten Paares sorgen. Wer heutzutage lieber auf Reis verzichten möchte, kann auch Blütenblätter oder kleine Papierherzen in die wunderbaren Stoffbeutel füllen.

Merci, liebe Clara, für dieses feine DIY!

Liebe Grüße vom Lieschen

 

Bild & Styling: Clara Kirchner.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: