Durchatmen Ladies, es ist (nur) eine Hochzeit!

Durchatmen Ladies_Amyslove

Experte_SimoneBleidt

H-O-C-H-Z-E-I-T. Das schöne Wort mit den acht Buchstaben löst bei einigen Bräuten gerne mal Schnappatmung aus, da ist es noch nicht mal ausgesprochen. Und Schnappatmung oder verkürzte Atmung ist etwas, was wir gar nicht gebrauchen können. Weder im Alltag, noch in der Planungsphase der Hochzeit, noch an der Hochzeit selbst. Brauchen wir generell nicht und gewöhnen wir uns am besten gleich ab. Richtig schön ruhig und entspannt sind wir, wenn wir gleichmäßig und ruhig atmen.

Leichter gesagt als getan, denn es stehen so viele Dinge an, die vor der Hochzeit erledigt werden wollen, da kann man schon mal nach Luft schnappen. Dabei ist es so, dass wir nach ein paar tiefen Atemzügen und einer stillen Minute die Welt und auch die Hochzeitsplanung ganz anders sehen. Im Yoga (auch wenn das aufgrund des aktuellen Hypes vielleicht manchmal anders wirkt) lernen wir Bewegungen auf unseren Atem abzustimmen und beides gleichzeitig auszuführen. Das hat eine Riesen-Auswirkung auf unseren Körper, aber vor allem auch auf unseren Geist. Der wird nämlich plötzlich stiller, wenn wir uns einfach nur auf unseren Atem konzentrieren.

Was also tun, wenn du schon im Vorfeld der Hochzeit das Gefühl hast, dass dir alles über den Kopf wächst? Versuche dir im ersten Schritt klar zu machen, dass es tatsächlich nur eine Hochzeit ist. Ein freudiges Ereignis, dass dir im Vorfeld keine Bauschmerzen, die erwähnte Schnappatmung oder allzu viel Stress bereiten sollte. Ja, eine Hochzeit ist etwas Besonderes, aber es geht nicht um Leben oder Tod, es geht um Liebe. Und die trägst du in dir und kannst sie jederzeit aktivieren. Auch wenn andere Sachen vielleicht nicht laufen wie geplant.

Durchatmen Ladies amysloveWenn es im Vorfeld aber doch zu Aufregung kommt, helfen dir diese wunderbaren Atemübungen, dich wieder auf den Teppich der Tatsachen zurückzuholen:

  1. Finde eine ruhige Minute ganz für dich und konzentriere dich auf deine Atmung. Atme dabei durch die Nase ein und aus. Schließe die Augen und spüre wie der Atem in dich hineinfließt und über die Nasenlöcher deinen Körper wieder verlässt. Bleib ganz bei deiner Atmung und lass alles andere in diesem Moment unwichtig werden. Spüre deinen Atem. Nimm dir dafür 3-5 Minuten Zeit.
  2. Schick deinen Atem in die Bauchregion. Bei der Bauchatmung, die eine natürliche Atemform ist, atmen wir tief in den Bauch ein und wieder aus. Lege dich dafür entspannt auf den Rücken und lege deine Hände auf den Bauch. Bei der Einatmung wölbt sich dein Bauch nach außen, in der Ausatmung wird er leer und flach. Atme so entspannt für 3-5 Minuten.
  3. Verlängere deine Ausatmung. Nichts bringt dich besser wieder runter als eine lange und ausgedehnte Ausatmung. Auch hierfür kannst du dich gerne einen Moment hinlegen oder in eine angenehme Sitzposition kommen. Zähle in der Einatmung bis vier und verlängere deine Ausatmung auf acht. Atme so in einer ruhigen Position für 3-5 Minuten. Du wirst sehen, das wirkt Wunder!

Diese Atemübungen sind nicht nur easy peasy und hilfreich in der Planungsphase oder kurz vor der Hochzeit. Nein, die sind auch prima für die Hochzeit selbst. Während Tante Erna, die sowieso immer nur meckert, besoffen in die Hochzeitstorte fällt, atmest du fein auf acht aus und gießt dir noch einen Sekt ein. Und denkst daran, dass du dich fünf Jahre später, wenn du mit deinem Mann auf dem Sofa sitzt und die Bilder deiner Hochzeit anschaust, kaputt lachst. Mit Schnappatmung.

Weitere Atemübungen und Anregungen für ein entspanntest Leben findest du auch auf meinem Blog.

Viele Grüße von Simone

 

Verliebt in Yoga, süchtig nach Meditation und verrückt nach Schreiben. Yogalehrerin Simone Bleist ist immer auf der Suche nach dem schönen Leben, neuer Inspiration und Weisheit. Egal ob in einem indischen Ashram, der arabischen Wüste oder in der lauten Großstadt. Yoga veränderte Simones Leben vor einigen Jahren komplett. Über ihre Erfahrung und wie ein gesunder und gelassener Lebensstil mit einer Prise Rock’n’Roll aussehen kann, schreibt sie in ihrem Blog amyslove.

Alles über die Hochzeitsprofis der neuen Experten-Serien auf Lieschen-heiratet findet ihr in der Kategorie „Experten“.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das fleißige "Lieschen" heißt im echten Leben Susanne Rademacher - hallo! 2012 startete ich einen der ersten deutschen Hochzeitsblogs, der mittlerweile zu den beliebtesten in Deutschland zählt. Seit meiner eigenen Hochzeit dreht sich hier aktuell alles um urbane Hochzeiten für moderne Bräute. Neben meinem Blog-Projekt arbeitete ich als Autorin sowie als Business Coach für Selbständige, Kreative und Hochzeitsdienstleister (www.hochzeitsgesellschaft.org). Mit meinem Mann und kleinem Sohn lebe ich im Süden von Hamburg. Und wenn ich mal nicht in die Tasten haue, stecke ich meine Nase gerne in ein gutes Buch, turne auf meiner Yogamatte oder tuckere mit unserem orangefarbenen VW-Bulli durch die Gegend.

Comment (1)

  1. Nicht nur Yoga, sondern auch Autogenes Training hilft super zum runterkommen :) Naja selbst wenn man nicht immer gelassen bleibt, es lohnt sich alles für dne großen Tag!!! Und hinterher wirken die großen Sorgen alle ganz klein ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.