Neu in München: Oh Oui Bridal Boutique

OhOui_Muenchen_4_(c)Ben Eder

Französische Brautkleider im Herzen Münchens! In ihrer im Mai eröffneten Bridal Boutique Oh Oui präsentieren Alina Ott und Katharina Block die coolsten Brautkleiddesignerinnen direkt aus Paris. Feminin, sexy und ungezwungen – perfekt für die urbane Braut! Im Interview verraten die beiden Boutique-Besitzerinnen, wie sie zu der Idee kamen und welche Looks Bräute in ihrem Store erwarten.

OhOui_Muenchen_7_(c)Ben Eder

Hach! Endlich muss man den coolen Style der Französinnen nicht mehr nur bei Instagram anschmachten – nun gibt’s sie endlich auch in Deutschland! Bei Oh Oui findet ihr die wunderschönen Brautkleider von Laure de Sagazan, Elise Hameau, Donatelle Godart und Margaux Tardis.

OhOui_Muenchen_1_(c)Ben Eder

OhOui_München_(c)AlexandraKasper-2

Liebes Oh Oui-Team, in eurer frisch eröffneten Bridal Boutique finden moderne Bräute ausschließlich Kleider französischer Designer. Wie seid ihr auf diese Idee gekommen? 

„Im letzten Jahr ist uns aufgefallen, dass Hochzeiten heutzutage authentischer, unkonventioneller als noch vor ein paar Jahren gefeiert werden. Viele zukünftige Bräute wünschen sich daher ein Brautkleid, das einzigartig, elegant und gleichzeitig mühelos modern ist. Diese nonchalante Attitude hat in der Brautmode in Deutschland gefehlt und uns war schnell klar, dass wir die französischen Labels von Paris nach Deutschland holen müssen.“

Was fasziniert euch an der französischen Brautmode und ihren Modellen besonders?

„Wir lieben die feminine, sexy und ungezwungene Art und Stilsicherheit der Französinnen. Die Kreationen der französischen Designer unterscheiden sich alle durch ein gewisses ‚je ne sais quoi‘ von der Masse. Neben dem Stil sind uns die Qualität, Verarbeitung und Materialauswahl sehr wichtig. Alle ausgewählten Designer verwenden ausschließlich feinste Seide, französische Spitze und edle Details aus Perlmutt oder Perlen. Jedes Brautkleid wird in Paris entworfen und handgenäht. Diese Liebe zum Detail ist für uns einzigartig.“

Wie würdet ihr euren Stil und die Brautkleider beschrieben?

„Bei den ausgewählten Brautkleidern und Rock-Top-Kombinationen trifft zeitlose Eleganz auf französische Nonchalance, wobei jede Designerin mit ihrer individuellen Handschrift für die nötige Vielfalt in unserer Boutique sorgt. Die feinen Seidenstoffe und die französische Spitze verleihen jeder Braut die gewünschte Anmut für ihren großen Tag.

Die Kombination aus französischem Stil und makelloser Qualität macht unsere Kleider und Accessoires so unkonventionell, modern, wild und ein bisschen verträumt.“

OhOui_München_(c)AlexandraKasper-4

Ich habe mal für euch in den Kollektionen gestöbert: Wie dieses Spitzenkleid hier von Margaux Tardits sprechen ihre Entwürfe selbstbewusste, authentische Bräute an. Die Brautkleider aus ihrem Pariser Atelier drücken Lebensfreude, Leichtigkeit und Authentizität aus.

Super lässige Designs kommen von Elise Hameau: weite Schnitte, ausdrucksstarke Details und ein Hauch Vintage. Und die Brautkleider von Laure de Sagazan vereinen romantische Nostalgie und moderne Eleganz dank fließende Silhouetten und außergewöhnliche Spitze.

Seit langem bin ich Fan von Donatelle Godart! Und wie grandios, dass es ihre Entwürfe nun exklusiv bei Oh Oui in München gibt. Ganz leichte Brautkleider, die zarte Feminitöt versprühen und mit Stickereien, Spitze und Seide einzigartige Kreationen sind. Elegant, romantisch und trotzdem sehr cool.

Ach, die Französinnen, die können einfach diesen lässigen Chic. Termine für eure Anprobe gibt es nach Vereinbarung, alle weiteren Infos findet ihr bei Oh Oui.

Liebe Alina, liebe Kathrina, ganz viel Erfolg mit eurer Bridal Boutique wünsche ich euch!

OhOui_Muenchen_4_(c)Ben Eder

Also, was ich beim nächsten Münchenbesuch mache, na, das ist doch klar! Und wir bleiben hier auf dem Blog noch ein bisschen in Frankreich, der nächste Artikel kommt frisch aus Paris – oh lala, tres chic, stay tuned!

Liebe Grüße!

 

Bilder: Ben Eder, Alexandra Kasper für Oh Oui.

Kommentar (1)

  1. Ich wollte zu meiner Hochzeit uuuuuunbedingt ein Laure de Sagazan Kleid, aber es war keine Chance, dies in Deutschland zu bekommen. Ich freue mich riesig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.