Heute habe ich mal etwas ganz besonderes für euch, nämlich die Nivea-Braut! Ja, genau. Die Creme. Blau. Weiß. Und wenn ihr jetzt denkt, was die wohl beliebteste deutsche Creme mit Hochzeiten zu tun hat, kommt hier die Antwort: Ronja hatte als großer Fan bei einem Gewinnspiel teilgenommen und eine Traumhochzeit in Blau-Weiß gewonnen! Und ich sage euch, die Einsatzmöglichkeiten einer Nivea-Dose, die haben sogar mich umgehauen!

 

Braut Ronja lernte ihren Mann Thomas im Jahr 2001 als Teenager in den Niederlanden kennen und auch trotz zwischenzeitlicher Fernbeziehung nach Spanien war klar: der ist es! Dem Heiratsantrag im vergangenen Jahr folgte ein glückliches „Endlich!“ des Freundeskreises und die Hochzeitsplanung konnte los gehen. Im Mittelpunkt stand dabei ihr besonderes Farbkonzept – denn Ronja liebt nicht nur Thomas, sondern auch Nivea-Blau – und so wurden von der Hochzeitseinladung über die Dekoration hin zur Hochzeitstorte (jahaaa!) alles in Blau-Weiß geplant.

nivea_0001

Am Hochzeitstag verzierte Ronja ihr Brautkleid mit einem blauen Gürtel und trug blau eingefärbte Brautschuhe – eine schön edle Kombi! Neben den Kirchenheften war auch die Schärpe des Pfarres während der Trauung in Blau gehalten. Als guter Freund der Familie trug er natürlich auch gerne seinen Teil zum gewählten Farbschema bei.

nivea_0004

nivea_0005

Das Royalblau finde ich ja auch eine wunderschöne Farbe für die langen Kleider der Trauzeuginnen! Und die bekannten Pappmaché-Buchstaben einfach in Blau und Weiß zu lakieren – super Idee!

 

Als Blumendeko wählte Ronja unter anderem blaue Hortensien in Kombination mit weißem Schleierkraut und frischem Grün, das in vielen Glasvasen auf den Tischen plaziert wurde. Weiße Kerzen hatte die Floristin zuvor mit blauen Bändern verziert und natürlich waren auch die Menükarten in blauer Schrift gestaltet.

nivea_0002

nivea_0007

nivea_0009

nivea_0010

Aber das hier, das ist der Knaller, oder? Eine Nivea-Torte! Das habe ich wirklich noch nie gesehen. Eigentlich viel zu schön, um sie anzuschneiden! Haben die beiden natürlich trotzdem gemacht und im Anschluss mit ihren Gästen zur leckeren Hochzeitstorte einige – natürlich farblich passende – Drinks genossen.

nivea_0008

nivea_0006

Als kleine Gastgeschenke gab es ein Weckgläschen mit Gummibären, das gleichzeitig als Namensschild diente, und eine Mini-Nivea-Dose, die mit einem Foto des Brautpaares und dem Datum der Hochzeit personalisiert war.

 

Der Vorteil eines solch klar definierten Farbkonzeptes: es gibt keine Diskussionen! Als Braut hat man sofort einen „blauen“ Faden zur Orientierung, so einfach ist das. Übrigens, eine lustige Anekdote muss ich noch erzählen: Braut und Bräutigam sind eigentlich BVB-Fans – und haben natürlich trotzdem in Schalke-Farben Ja gesagt! Obwohl Gelb-Schwarz als Farbthema auch gut aussehen kann, hihi…

 

Liebe Ronja, lieber Thomas, herzlichen Dank für diesen Einblick in eure Hochzeit! Und danke auch an Fotografin Inga Otto und das Nivea-Team für die freundliche Unterstützung!

 

Liebe Grüße vom Lieschen

 

 

 

Bilder: Inga Otto; dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Faktor 3 entstanden. Mehr zur transparenten Zusammenarbeit mit Marken und Agenturen erfahrt ihr im Blogger Relations Kodex.

 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: