Braut-Rundruf: The Kaisers-Hochzeit von Sandra Socha Fotografie

The_Kaisers_Sandra_Socha_68

Passend zum Osterfest lege ich euch eine traumhafte Hochzeitsreportage ins Blog-Nest! Hochzeitsfotografin Sandra Socha begleitete Brautpaar Patricia und Stefan, die im Rahmen eines großen Hochzeitsfests für Familie und Freunde über drei Tage auf dem Land in Brandenburg feierten. Patricia arbeitet selbst auch als Fotografin und freie Redakteurin in Potsdam/Berlin, daneben schreibt sie mit ihrem Mann den Lifestyleblog „The Kaisers“ und war im Braut-Rundruf 2016 mit von der Partie. Stefan ist Personal Trainer in Berlin. Und heute teilt die beiden hier mit euch ihre Erlebnisse am großen Tag – los geht’s!

The_Kaisers_Sandra_Socha_1

The_Kaisers_Sandra_Socha_2_2

The_Kaisers_Sandra_Socha_2Der Hochzeitsmorgen startete für Braut Patricia beim Getting-ready im Kreise ihrer Trauzeugin, Bridemaids und Mütter. Und schaut einmal, diese coolen Kimonos! So wird ein Getting-ready doch gleich noch viel hübscher.

The_Kaisers_Sandra_Socha_3

The_Kaisers_Sandra_Socha_4

The_Kaisers_Sandra_Socha_5

The_Kaisers_Sandra_Socha_6

The_Kaisers_Sandra_Socha_7

The_Kaisers_Sandra_Socha_8„Geheiratet haben wir an unserem 10. Jahrestag. Für uns stand schon früh fest, dass wir an unserem Jahrestag heiraten wollen, der mit dem 3. Juni zum Glück in den Sommer fällt. Dass es dann der 10. geworden ist, war aber eher Zufall“, erinnert sich die Braut an ihre Planung. „Von der Deko war unsere Hochzeit ein Mix aus Boho-, rustikalen und eleganten Elementen. Uns waren Details sehr wichtig und auch persönliche Elemente.“

So durfte natürlich auch der gemeinsame Hund Susi am Hochzeitstag nicht fehlen – den Hochzeitsmorgen verbrachte sie bei Stefan, danach war ihr Hund auch in bei der standesamtlichen Trauung mit von der Partie (mit einem eigenen Blumenhalsband!) und mischte sich später schwanzwedelnd unter die Gäste.

The_Kaisers_Sandra_Socha_11

The_Kaisers_Sandra_Socha_9

The_Kaisers_Sandra_Socha_10

The_Kaisers_Sandra_Socha_12

The_Kaisers_Sandra_Socha_13Mit großer Aufregung ging es dann zum „First Look“, dem ersten Aufeinandertreffen des Brautpaares vor der Trauung. Hach, so wunderschön und emotional ging der Hochzeitstag der beiden danach auch weiter…

The_Kaisers_Sandra_Socha_14

The_Kaisers_Sandra_Socha_15

The_Kaisers_Sandra_Socha_16

The_Kaisers_Sandra_Socha_17

The_Kaisers_Sandra_Socha_18

The_Kaisers_Sandra_Socha_19

The_Kaisers_Sandra_Socha_20

The_Kaisers_Sandra_Socha_21Während Bräutigam Stefan im schicken Oldtimer-Cabrio zur Trauung düste, wurden Braut und ihre Begeleitung von einer Pferdekutsche abgeholt und durch den Wald zur Kapelle gefahren. (Wenn Pferdekutsche, dann bitte so herrlich unverkitscht!)

The_Kaisers_Sandra_Socha_22

The_Kaisers_Sandra_Socha_23

The_Kaisers_Sandra_Socha_24

The_Kaisers_Sandra_Socha_25

The_Kaisers_Sandra_Socha_26

The_Kaisers_Sandra_Socha_27

The_Kaisers_Sandra_Socha_28

The_Kaisers_Sandra_Socha_29

The_Kaisers_Sandra_Socha_30

The_Kaisers_Sandra_Socha_31

The_Kaisers_Sandra_Socha_32

The_Kaisers_Sandra_Socha_33

The_Kaisers_Sandra_Socha_34

The_Kaisers_Sandra_Socha_35

The_Kaisers_Sandra_Socha_36Nach ihrer emotionalen Trauung fuhren Patricia und Stefan mit ihrer Hochzeitsfotografin zum Paarshooting, während ihre Gäste sich auf dem Rückweg zum Hof machten. Hach, die Natur ist einfach immer die schönste Kulisse, oder?

The_Kaisers_Sandra_Socha_37

The_Kaisers_Sandra_Socha_38

The_Kaisers_Sandra_Socha_39

The_Kaisers_Sandra_Socha_40

The_Kaisers_Sandra_Socha_41

The_Kaisers_Sandra_Socha_42

The_Kaisers_Sandra_Socha_43

The_Kaisers_Sandra_Socha_44

The_Kaisers_Sandra_Socha_45

The_Kaisers_Sandra_Socha_46

The_Kaisers_Sandra_Socha_47

The_Kaisers_Sandra_Socha_48

The_Kaisers_Sandra_Socha_49Zurück bei ihren Gästen, begrüßte das Brautpaar die Hochzeitsgesellschaft im Hof. „Es gab nicht nur Sekt beim Empfang, sondern auch Bier aus einer Zinkwanne, weil Stefan keinen Sekt mag. Das kam auch super an“, erinnert sich Patricia. „Alle Gäste konnten auf dem Hof übernachten, was einfach toll was. Und die Kinder hatten Spaß mit den Tieren, wie zum Beispiel beim Ponyreiten, was überraschenderweise aber auch die Erwachsenen begeistert hat. ;-)“

The_Kaisers_Sandra_Socha_50

The_Kaisers_Sandra_Socha_51

The_Kaisers_Sandra_Socha_52

The_Kaisers_Sandra_Socha_53

The_Kaisers_Sandra_Socha_54

The_Kaisers_Sandra_Socha_55

The_Kaisers_Sandra_Socha_56

The_Kaisers_Sandra_Socha_57

The_Kaisers_Sandra_Socha_58Für die Baumstammscheiben auf dem Kuchenbuffet war Bräutigam Stefan zuständig, das mit einem Naked Cake und zahlreichen Cake Pops überzeugte. Das Holz hatten die beiden von Freunden geschenkt bekommen, sie bohrten dann für die Cake Pops passende Löcher hinein. Einfach effektvoll!

The_Kaisers_Sandra_Socha_59

The_Kaisers_Sandra_Socha_60

The_Kaisers_Sandra_Socha_61

The_Kaisers_Sandra_Socha_62_5

The_Kaisers_Sandra_Socha_62

The_Kaisers_Sandra_Socha_63

The_Kaisers_Sandra_Socha_64

The_Kaisers_Sandra_Socha_65

The_Kaisers_Sandra_Socha_66

The_Kaisers_Sandra_Socha_67

The_Kaisers_Sandra_Socha_68

The_Kaisers_Sandra_Socha_69Nach einem kurzen Sunset-Shooting eröffnete das Brautpaar die Scheune für den Abend. „Mit der goldenen Deko wollten wir den Stil der rustikalen Scheune brechen“, beschreibt Patricia ihre Accessoires. „Wir haben das Dekokonzept allein geplant und haben auch viel selbst gebastelt: Die komplette Papeterie, das Gästebuch mit einer persönlichen Seite mit Foto für jeden Gast, ein Willkommensschild, Holz-Wegweiser, 300 Herzen an Schaschlikspießen, die wir am Waldrand auf dem Weg zur Kapelle aufgestellt haben. Außerdem haben wir Papierdiamanten gold angesprüht und in der Scheune aufgehängt, alte Flaschen haben wir ebenfalls gold angesprüht, mit Kerzen bestückt und draußen aufgestellt.“

Im Vorfeld der Hochzeit hatte Patricia mit ihrer Trauzeugin stundenlang Freundentränen-Taschentücherhüllen gebastelt, für die Traustühle in der Kapelle mitten im Wald ein „J“ und ein „A“ aus Goldfolie ausgeschnitten.  Die Braut beschriftete zudem Kleiderbügel für die Brautjungfern und Mütter, bastelte eine Federkette für das Kuchenbuffet – die leider im Hochzeitstrubel vergessen wurde anzubringen. Leider sorgte der kräftige Wind dafür, dass der liebevoll gebastelte Sitzplan aus einem Hula Hoop-Reifen ebenfalls nicht zum Einsatz kam. Oh weh!

Gemeinsam hatten Patricia und Stefan im Vorfeld auch besonderes Olivenöl in einem Berliner Feinkostladen gekauft und es in kleine Fläschchen gefüllt, die mit Namensschildern versehen auf den Tischen für die Gäste als Geschenk bereitstanden.

The_Kaisers_Sandra_Socha_70

The_Kaisers_Sandra_Socha_71

The_Kaisers_Sandra_Socha_72

The_Kaisers_Sandra_Socha_73

The_Kaisers_Sandra_Socha_74

The_Kaisers_Sandra_Socha_75

The_Kaisers_Sandra_Socha_76

The_Kaisers_Sandra_Socha_77

The_Kaisers_Sandra_Socha_78Ihr Lieben, was war euer schönster Hochzeitsmoment?

Patricia: Puh, das ist wirklich schwer zu sagen, weil es einfach so viele Highlights für mich gab. Ich habe das Getting Ready sehr genossen. Nicht nur ich wurde fertiggemacht, sondern auch meine drei wunderschönen Brautjungfern und die natürlich ebenso schönen Mütter. Emotional absolut ergreifend waren für mich Stefans Ehegelübde und seine Dankesrede. Ich glaub, da hat die halbe Scheune nochmal geheult. Und ein riesiges Highlight waren außerdem abends unser Hochzeitstanz, dessen Einüben uns schon riesigen Spaß gemacht hat und die Präsentationen unserer Freunde – eine Parodie eines unserer YouTube-Videos und eine Spice-Girls-Performance. Am schönsten fand ich jedoch, dass alles locker und emotional war. Genau so, wie ich es mir gewünscht habe.

Stefan: Meine Highlights begannen mit dem Moment, als ich endlich fertig angezogen war und mit meinem Bruder und einem Freund 10 Minuten die Ruhe vor dem Sturm genießen konnte und wir uns einen edlen Gin Tonic gönnten, so unaufgeregt war ich wohl den ganzen Tag nicht mehr. Weiter mit dem Moment als wir im Mercedes Cabrio zur Kapelle aufbrachen und alle anderen Gäste uns im Korso folgten und wir voran. Und als ich direkt vor der Kapelle stand und alle Gäste auf mich zukommen sah, wie schick sich alle gemacht hatten, meiner Meinung nach einer der stylishsten Hochzeiten, auf denen ich je war ;-) . Doch der größte Moment war und ist immer noch, als ich Patricia das erste Mal in ihrem Hochzeitskleid erblickte, so wunderschön und wir uns mit Tränen in den Augen das erste Mal in unserem Hochzeitsoutfits küssten!

Und welche Tipps habt ihr für alle zukünftigen Bräute, die gerade ihre Hochzeit planen?

Ein guter Plan ist die halbe Miete und am besten gut die Aufgaben untereinander verteilen. Das hat bei uns super funktioniert. Spannt auch Freunde und Verwandte mit ein, die helfen euch sehr gern. Und nicht den Spaß an der Sache verlieren! Überlegt euch, was zu euch passt und was euch wichtig ist. Wenn euch basteln keinen Spaß macht, dann muss es keine DIY-Hochzeit sein! Am wichtigsten sind wirklich die Emotionen und der Spaß.

The_Kaisers_Sandra_Socha_79

The_Kaisers_Sandra_Socha_81Dienstleister im Detail:

Fotografin: Sandra Socha Fotografie

Videograf: Christian Morgenstern

Brautkleid: Anna Kara bei Seeweiss

Brautjungfernkleider: Asos

Ringe: selbstgeschmiedet bei Frau Dietel

Papeterie: selbstgemacht

Hair- & Make-up-Artistin: Claudia Rotoli

Morgenmäntel: Etsy

Anzug: Dolzer

Fliegen: Mrs. Bow Tie

Floristin: Blumenfee Templin

Hochzeitscabrio: Leihgabe vom Mann der Trauzeugin und Cousine von Patricia

Hochzeitstorte, Cupcakes & Co.: Fräulein Krümelkeks

Dekorationsverleih für Tischdeko: wanna marry (Dekorationskonzept und Ausführung vom Brautpaar)

Goldenes Besteck: got vintage

DJ: DJ Maiki

Photobox: Bigturebooth

Liebe Patricia, lieber Stefan, ganz herzlichen Dank für diesen schönen Einblick in euren Tag! Und liebe Sandra, vielen Dank für die wunderbaren Bilder!

 

Habt schöne Ostertage, Ihr Lieben!

Liebe Grüße vom Lieschen

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentare (10)

  1. Tolle Hochzeit 😍
    Woher bekommt man denn günstig solche Lampionketten?

  2. Gabi Mallasch

    Hallo,
    das ist ja eine wunderschöne Hochzeit gewesen! Da möchte man gern nochmal genauso heiraten! Liebevoll dekoriert und einfach tolles stimmiges Konzept. Die Scheune war vor allem schön wahnsinnig. Ist diese privat gewesen oder kann man die auch so mieten? Sie war nicht verlinkt daher. Lieben Gruß,
    Gabi

  3. Liebe Susanne, liebe Patricia, lieber Stefan, danke für die Einblicke. Das sieht wirklich großartig ist! Verratet ihr, welche Location das genau ist wo ihr gefeiert habt? Danke! LG Leonie

  4. Oh was für eine zauberhafte Reportage! Man sieht euch euer Glück so an und alles ist so liebevoll geplant und dekoriert! Es war sicher ein traumhafter Tag mit euren Lieben!

  5. Pinkback: Schöne Dinge... im Mai - Hochzeitsblog Lieschen heiratet

  6. Pinkback: Best of 2017: die beliebtesten Reportagen - Hochzeitsblog Lieschen heiratet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.