DIY-Hochzeit in der Botanika Bremen von Christin Lange

ChristinLangePhotography-25

Eine wunderschön natürliche Hochzeit mitten in Bremen? Ja, das geht! Seit diesem Jahr kann man sich nämlich in der „Botanika“ in Bremen standesamtlich trauen lassen! Johanna und Christian buchten diesen Außenstandort des Standesamt, um mit allen Freunden und Familie dort zu heiraten. Fotografisch hat Hochzeitsfotografin Christin Lange ihren Tag begleitet. Hach, da sprüht die Liebe und Freude aus jedem einzelnen Bild – so toll!

ChristinLangePhotography-1

ChristinLangePhotography-2

„Wir haben uns für die Botanika als Trauort entschieden, weil wir hier die Möglichkeit hatten, alle unsere Gäste bei der Trauung dabei zu haben und weil uns die Vorstellung gefiel, den Tag an einem Ort mitten in der Bremer Stadt, aber dann doch mitten in der Natur zu verbringen“, erklärt Braut Johanna. „Die Atmosphäre vor dem Buddha im Gewächshaus hat uns sofort beeindruckt und das Licht am Tag der Trauung war wirklich ein Traum.

 

Ein Außentraustandort ist wirklich eine gute Alternative für alle, die nicht kirchlich heiraten wollen. Unser Standesbeamter hat sich viel Zeit genommen und die Trauung sehr persönlich gestaltet. Meistens sind die Termine in den Außentraustandorten nicht so eng getaktet wie im Standesamt und in der Botanika findet auch sogar nur eine Trauung am Tag statt, außerhalb der Öffnungszeiten.“

 

 „Wir haben bewusst in einem recht ‚kleinen‘ Kreis mit insgesamt 65 Leuten gefeiert“, sagt Johanna. Mit ihrem Mann Christian lebte sie eine Zeitlang in Hong Kong und freute sich besonders, dass neben allen eingeladenen Gästen auch eine der liebsten Freundinnen extra mit ihrem Mann von dort und um den halben Globus anreiste! „Unser Tag ist wirklich noch viel schöner gewesen, als wir es uns vorgestellt hatten.“

ChristinLangePhotography-3

ChristinLangePhotography-4

ChristinLangePhotography-5

ChristinLangePhotography-6

ChristinLangePhotography-7

Der Tag der beiden begann mit dem Brautstyling: „Meine Haare und das Make-up hat die liebe Dörte vom Team Hairmann aus meinem Heimatort Harpstedt gemacht. Dort wurde mir schon als kleines Mädchen die erste Locke abgschnitten.“

ChristinLangePhotography-8

ChristinLangePhotography-9

ChristinLangePhotography-10

ChristinLangePhotography-11

ChristinLangePhotography-12

ChristinLangePhotography-13

ChristinLangePhotography-14

Mit der Wahl ihres Brautkleides ging das Thema DIY so richtig los, berichtet Johanna: „Angefangen hat es mit dem Brautkleid. Ich habe es im Outlet Bleib Treu in Lüneburg gekauft und mir gefiel das Kleid zwar ganz gut, aber irgendetwas störte mich. Erst als mir die Verkäuferin ein Satinband gegeben hat, was ich über die furchtbar kitschigen Perlenblümchen unter der Brustpartie gehalten habe, war es plötzlich MEIN Kleid. Die Blüten hat eine liebe Freundin dann in mühseliger Handarbeit entfernt und ein wunderschönes Spitzenband aufgenäht.“

ChristinLangePhotography-15

ChristinLangePhotography-16

ChristinLangePhotography-17

ChristinLangePhotography-18

ChristinLangePhotography-19

ChristinLangePhotography-20

ChristinLangePhotography-21

ChristinLangePhotography-22

ChristinLangePhotography-23

Später kam das Thema Spitze ins Spiel, das sich in vielen Deko-Elementen des Hochzeitstages wiedergefunden hat. Ich bin ja ganz verknallt in diese selbst gemachten Holzschilder, die Johanna einen ganzen Nachmittag mit ihrem Cousin und seiner Freundin selbst gemacht hat: Holz gesägt, geschliffen und mit dem Lötkolben beschriftet. Und endlich mal jemand, der das auf Deutsch macht. Hach, danke!

ChristinLangePhotography-30

ChristinLangePhotography-31

ChristinLangePhotography-32

ChristinLangePhotography-33

ChristinLangePhotography-34

ChristinLangePhotography-35

ChristinLangePhotography-36

ChristinLangePhotography-37

ChristinLangePhotography-38

ChristinLangePhotography-39

ChristinLangePhotography-40

ChristinLangePhotography-41

ChristinLangePhotography-42

Während der Trauung und des anschließenden Sektempfangs sorgte laut Johanna „ein klasse Typ mit einer unglaublichen tollen Stimme, der so gar nichts mit den typischen Hochzeitssängern, die Google einem so vorschlägt gemeinsam hat“ für die passende Stimmung. 

ChristinLangePhotography-43

ChristinLangePhotography-46

Passend zu ihrem natürlichen botanischen Hochzeitsthema topften Johanna und Christian nicht nur viele kleine Sukkulenten für die Tischdekoration und als Gastgeschenke ein, sondern bastelten auch einen ganzen Haufen Pom Poms. Klasse Teamwork!

 

„Wir haben die Rohlinge unserer Ringe selbst geschmiedet, natürlich mit Hilfe einer Goldschmiedemeisterin. Das war ein unglaublich tolles Erlebnis selbst zu erleben und sehen, wie das Gold eingeschmolzen wird und wie dann aus dem kleinen Goldbarren unsere beiden Ringe entstanden sind. Die Feinarbeiten hat dann wieder die Meisterin ihres Fachs übernommen und wir sind immer noch ganz verliebt in unsere Ringe“, sagt Johanna, die den Service der Goldschmiede Arthur Müller in Lüneburg nutzte.

 

Ihre Brautsstrauß-Vision kreierte Johanna mit einigen Bildern, da die Floristik zuvor noch nie mit Sukkulenten gearbeitet hatte. „Aber ich wurde positiv überrascht und der Strauß war wirklich ein Traum. Leider hat der Laden keine Homepage, aber wer in Bremen nach einem tollen und besonderen Strauß sucht, wird bei Minako Ando in der Scharnhorststr. 4 wirklich wunderbar beraten.

 

Wahnsinning gut unterstützt hat uns auch das Team der Botanika und vom Restaurant Bloom, die sehr gut zusammenarbeiten und uns viele gute Tipps gegeben haben.“

ChristinLangePhotography-50

ChristinLangePhotography-45

ChristinLangePhotography-47

ChristinLangePhotography-48

„Auch unser DJ war klasse und hat unseren Gästen (fast) jeden Wunsch erfüllt. Nur meine Oma konnte leider mit Andrea Berg nicht berücksichtigt werden. ;-)“, berichtet Johanna von der anschließenden Party. 

 

„Und grandios war natürlich unsere Fotografin Christin Lange. Wir haben uns gleich beim ersten Gespräch mit ihr sehr gut aufgehoben gefühlt und waren schon begeistert über die Engagement Fotos, die wir auch für unsere Einladungskarten genutzt haben. Die Hochzeitsfotos haben dann aber nochmal alles übertroffen. Christin hat uns während der Paarfotos wirklich klasse in Szene gesetzt, dabei waren wir beide eigentlich noch total aufgeregt, da uns die Trauung ja noch bevor stand. Und während der Trauung, dem Sektempfang und der Feier war sie überall und nirgendwo. Niemand hat sie eigentlich wirklich als Fotografin wahrgenommen, sondern es dachten auch viele sie wäre eine Freundin.“

ChristinLangePhotography-49

ChristinLangePhotography-52

Was war Dein schönster Hochzeitsmoment?

„Als ich am Arm meines Stiefvaters und meines Onkels über die kleine Brücke auf die Hochzeitsgesellschaft und Christian zugekommen bin und unser Sänger „Fly me to the moon“ gesungen hat, da ist die letzte Anspannung von mir abgefallen und ich war einfach nur noch glücklich und gespannt auf das, was jetzt kommt.“

ChristinLangePhotography-25

ChristinLangePhotography-26

ChristinLangePhotography-27

ChristinLangePhotography-28

ChristinLangePhotography-29

Und Deine Tipps hast Du für alle zukünftigen Bräute, die gerade ihre Hochzeit planen?

„Auf jeden Fall „Lieschen heiratet“ von vorne bis hinten lesen. Dein Blog ist zu einem meiner Lieblingsblogs geworden und es ist wirklich eine riesige Ehre, dass unsere Hochzeit hier nun auch noch veröffentlicht wird.“ (Huch, ähm, och, höm, DANKE! Und jetzt werde ich bei einem breiten Krinsekatzenlächeln ganz rosa im Gesicht! – Anmerkung vom Lieschen)

 

„Plant euren Tag so wie es euch gefällt und nicht wie euer Umfeld es sich wünscht. Sehr zu empfehlen ist übrigens zu dem Thema auch das Buch Wer Ja sagt, darf auch Tante Inge ausladen.Ich habe herzlich gelacht und hatte danach auch kein schlechtes Gewissen mehr, nicht alle Leute, die es von einem erwarten, einzuladen und meinen Trauzeugen zu sagen, dass wir keine Lust haben am Tag unserer Hochzeit topfschlagen zu spielen oder Holzstämme zu sägen.

 

Und ganz wichtig ist auch zwischendurch mal einen Tag komplett ohne Hochzeitsplanungen zu verbringen, auch wenn es schwer fällt – ich könnte ja auch schon wieder. ;-) Aber euer Zukünftiger wird es danken.

 

Und wenn es soweit ist, genießt den Tag in vollen Zügen.“

 

Liebe Johanna, lieber Christian  – ganz lieben Dank für diesen tollen Einblick in euren Hochzeitstag! Und liebe Christin, danke Dir für die Bilder!

Liebe Grüße vom Lieschen

 

 

Bilder: Christin Lange

 

 

Kommentare (7)

  1. Sehr sympathische Reportage und das Kleid hat der Braut hervorragend gestanden!

  2. Toll die Bilder durch das ganze Grün im Hintergrund!
    LG

  3. Wunderschöne Hochzeit im wunderschönen Bremen. :-)
    Wie hieß denn euer Sänger. Gar nicht hochzeitstypisch hört sich verlockend an…
    LG

  4. Hach ist das toll hier auch mal von regionalen Hochzeiten zu lesen.
    Ist schon witzig wenn man die Orte kennt von denen hier berichtet wird.
    Die Bilder sind super gelungen und die Lokation kann ich mir wirklich traumhaft für eine Hochzeit vorstellen.

    Liebe Grüße
    Mry

  5. Tolle Fotos! Woher hat die Braut ihre Schuhe?

    • Die Schuhe sind von Lola Cruz. Das Modell ist aber schon aus dem Jahr 2014, ich habe damals den deutschen Vertrieb angeschrieben und die haben mir dann eine Liste mit Läden geschickt, die den Schuh haben könnten. Bin bei Zum Norde in Münster fündig geworden. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.