Festlich, liebevoll, ungezwungen – DIY-Hochzeit in Kloster Ebersbach von Schneider’s Family Business

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-95

Ein Fest der Liebe mit Freunden und Familie – so hatten sich Marieke und Jan ihre Hochzeit vorgestellt. Schneider’s Family Business hielt den Tag in Kloster Ebersbach mit einer Reportage fest und es sprüht nur so aus den Bildern vor Glück und Freude. Herrlich!

„Da wir ein Jahr zuvor schon standesamtlich in kleinem Kreis gefeiert haben, war es uns wichtig dieses Fest mit unseren liebsten Freunden zu verbringen“, berichtet Braut Marieke. „Sie standen für uns im Mittelpunkt. Mit ihnen haben wir unsere Liebe und das Leben gefeiert.“

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-1

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-2

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-3

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-4Ihren Hochzeitsmorgen verbrachte Marieke beim Styling im kleinen Kreis. Passend zu ihrem Brautkleid – nach einer Anfertigung von Friederike Fiebelkorn aus Berlin – trug sie einen weißen Blumenkranz im hochgesteckten Haar.

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-5

chneidersfamilybusiness_mariekekjan-6

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-7

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-8

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-10

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-11

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-12

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-13

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-14

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-16

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-18

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-20

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-21

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-23

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-24

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-25

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-26

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-27

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-28

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-30

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-31

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-32

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-33

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-40

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-42

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-43

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-44

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-45

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-46

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-47

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-48

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-51

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-52

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-55

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-56

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-57

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-59

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-60

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-62

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-63

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-64

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-65

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-68

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-69

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-71

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-74

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-76

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-77

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-79

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-80

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-83

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-87

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-88

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-89

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-90

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-92

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-93

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-94

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-95

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-96

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-97Als gelernte Eventmanagerin nahm Marieke die Planung und auch die Dekoration selbst in die Hand. „Die ganze Papeterie habe ich in liebevoller Handarbeit selber gemacht. Auch wenn es inzwischen tolle Designs gibt, hatte ich keine Lust auf Sachen aus dem Drucker“, berichtet sie. „Auch die Deko wollte ich selbst in der Hand haben. Von A-Z sollte es ein Stil sein. Die Menükartenhalter und die Holzscheiben hat ein Bekannter für uns gemacht – mit Holz aus dem eigenen Garten.

Die Blumen kommen vom Floristen Zaubernuss in Wiesbaden. Die Vasen haben wir gekauft und zum Teil selbst gesammelt und verschönert. Anders ist es mit den Blumensträußen im Altarbereich. Die haben wir am Vortag auf den Rheinwiesen gepflückt.“ Wer einen Blick in Mariekes Ideen rund um Hochzeit, Blumen und Brautkleid werden möchte, findet diese bei Pinterest.

Nach dem Sektempfang und ihrem Paarshooting auf dem Gelände von Kloster Ebersbach feierten Marieke und Jan gemeinsam mit ihren Familien und Freunden eine wunderbare Party, die ein DJ vom DJ Service Mainz begleitete.

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-98

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-99

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-100

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-101

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-102

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-103

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-104

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-105

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-106

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-107

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-108

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-111

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-110

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-112Liebe Marieke, was war Dein schönster Hochzeitsmoment?

„Da sind wir uns einig: keine Ahnung! Vom Get Together am Freitagabend bis hin zur Abreise am Sonntag waren die Tage mit vielen Höhepunkten gespickt.“

Und Deine Tipps für alle zukünftigen Bräute?

„Da ich gelernte Eventmanagerin bin, fällt es mir leicht Sachen von A-Z zu durchdenken und zu planen. Listen gehören natürlich dazu. Ich empfehle Listen mit allen ToDo’s und Aufgabenverteilungen zu führen. Es ist hilfreich, wenn man diese von jemandem gegenlesen lässt, der schon mal geheiratet hat oder gut im Organisieren ist.

Man sollte auf jeden Fall darauf achten, dass am Tag vor der Hochzeit, am Festtag selbst und am Tag danach nichts selber zu machen ist – oder zumindest so wenig wie möglich. Denn man heiratet nur einmal und sollte das ganze Drumherum in vollen Zügen genießen.

Und damit man auch im Nachgang die Hochzeit noch zig mal nachgenießen kann, lohnt es sich Geld für einen tollen Fotografen auszugeben.“

schneidersfamilybusiness_mariekekjan-113Liebe Marieke, lieber Jan, ganz herzlichen Dank für diesen wuderbaren Einblick in euren Tag voller Freude und Liebe! Und liebe Schneiders, it’s always a pleasure – lieben Dank!

Liebe Grüße vom Lieschen

 

Bilder: Schneider’s Family Business

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar (1)

  1. Pinkback: Lieschen berichtet – Adebars Töchter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.