Seite wählen

Ein Paar, das eigentlich von einer coolen Industrie-Location träumt, sich dann aber auf einer Wasserburg das Ja-Wort gibt – ja, das ist hier genau richtig! Unkompliziert, nicht zu übertrieben und kitchfrei sollte die Hochzeit von Claudia und Tim sein, die Hochzeitsfotograf Lukas Piatek dokumentierte. Mit viel Elan hat das Brautpaar (ja, beide!) über die Monate fleißig gebastelt, geklebt, geschnitten und gefaltet – immer mit ganz viel Liebe zum Detail! Dabei entstand eine Art entspannter Vintage-Stil, der richtig gut zu der Burg Bergerhausen in Kerpen passte.

LukasPiatekPhotography_1

LukasPiatekPhotography_2

„Obwohl wir sehr viel Zeit eingeplant hatten, waren wir nachher über jeden Puffer, den wir noch einkalkuliert hatten, glücklich. Unser First-Look und das Fotoshooting, das wir vor der Trauzeremonie geplant hatten, waren aber trotzdem ganz entspannt“, berichtet Claudia über ihren Hochzeitsmorgen.

LukasPiatekPhotography_3

LukasPiatekPhotography_4

LukasPiatekPhotography_5

LukasPiatekPhotography_6

LukasPiatekPhotography_7

LukasPiatekPhotography_8

LukasPiatekPhotography_9

LukasPiatekPhotography_10

LukasPiatekPhotography_11

LukasPiatekPhotography_12

Für die Trauung um 15 Uhr hatten Claudia und Tim nur ein recht kleines Trauzimmer zur Auswahl, in dem jedoch alle 75 Gäste Platz finden sollten. Im Vorfeld hatten die beiden dieses Thema bereits mit den Einladungen kommuniziert und so war kein Gast böse, während der kurzen Zeremonie zu stehen. (Super Idee!)

 

„Und es war ganz toll, alle so nah dabei zu haben“, beschriebt Claudia die Atmosphäre. „Den Einzug hat Ewa Masur mit ihrer lasziv-tiefen Stimme a la Zarah Leander mit ‚Ich weiß es wird einmal ein Wunder geschehen‘. Gänsehaut!!! Lustig war auch der Moment, als wir dachten, dass wir uns küssen dürften und dann in schallendes Gelächter ausbrachen, als wir schon die Lippen spitzten und die Standesbeamtin sagte, wir könnten jetzt erst mal die Ringe tauschen.“

LukasPiatekPhotography_14

LukasPiatekPhotography_18

LukasPiatekPhotography_19

LukasPiatekPhotography_20

LukasPiatekPhotography_21

LukasPiatekPhotography_22

„Danach empfingen uns alle Gäste mit guter Laune auf der Burgterrasse, wo es Sekt und die allerbesten Gugelhupfe gab.“ Und – Lieschens kleines Bloggerherz hüpft gleich mal drei Takte schneller, denn Bräutigam Tim konnte während der Planungszeit dank Lieschens Guglhupf-statt-Hochzeitstorten-Idee für ein eigenes Guglhupf-Büffet von Anna-Katharina Glüer begeistert werden. Yeah, Guglhupf Galore!

 

„Das Guglhupf-Büffet stand direkt am Anfang fest. Unsere Freunde und Familien dachten jedenfalls das wäre irgendeine Tradition und hatten direkt ein super Gesprächsthema.“ Noch mal yeah, wir manifestieren hiermit die Tradition der Hochzeitsguglhupf-Büffets! Das weitere Catering des Tages stammte von Plantikow Event Catering.

LukasPiatekPhotography_23

„Zwischendurch gab es noch mal einen Fototermin, außerdem haben Freunde uns als Geschenk eine Fotobox mit passendem Ritterthema aufgebaut. Sooooo lustig!“, erinnert sich die Braut an den Nachmittag.

LukasPiatekPhotography_24

LukasPiatekPhotography_25

LukasPiatekPhotography_26

LukasPiatekPhotography_27

Für den Abend wechselte Claudia von ihrem langen Brautkleid in eine kurze Variante. „Das Abendessen gab es dann im großen Festsaal der Burg, den eine Freundin für uns gemeinsam mit vielen helfenden Händen dekoriert hat. Das sah so toll aus und lässt sich gar nicht in Worte fassen. Und das wo wir alles selbst gebastelt haben und ab einem gewissen Punkt gar keine Vorstellung mehr davon hatten, wie es zusammen aussehen würde“, sagt Claudia.

 

Die Dekoration stammt von Imke Eichhorn, der wunderschöne Brautstrauß mit Sukkulenten und Floristik von Lily Deluxe, die 3D-Schriftzüge bestellte Claudia bei NoGallery und – haltet euch fest – neben der Papeterie gestalteten und bastelten die beiden Grafikdesigner einfach mal Sitzplan, Gastgeschenke, Namensschilder, Pompoms, Quastengirlane, Gästebuch, Postkasten, Seifenblasen, Taschentücher, Notfall-Boxen, Tanz-Puschen, Cake-Topper (den sie leider im Hotel vergessen hatten), Kuchenfähnchen, Betthupferl und Malvorlagen für die Kinder selbst. Wow-wow-wow!

LukasPiatekPhotography_15

LukasPiatekPhotography_16

LukasPiatekPhotography_17

piotrowski_23

piotrowski_26

 „Zwischen den Gängen hielten mein Mann und mein Papa ganz wundervolle Reden“, berichtet Claudia vom Abend der Hochzeit. „Später wurde wir noch mit einer total schönen Diashow überrascht und meine tolle Trauzeugin hatte ein Buch mit Reisetipps von allen Gästen zusammengetragen, das uns  für die Flitterwochen und zukünftige Urlaube inspirieren soll – ach, sooo eine tolle Idee!“

LukasPiatekPhotography_28

LukasPiatekPhotography_29

„Und dann kam für den Abend das eigentlich wichtigste: Unser Tanz und die Party! Weil wir so wahnsinnig gerne tanzen! Es war einfach nur toll und fast alle haben mitgemacht. Genauso hatten wir uns das erhofft.“ Eine Wahnsinns-Party, die von DJ Kabbi begleitet wurde.

LukasPiatekPhotography_30

Und, liebe Claudia, was war der schönste Moment für Dich?

Klar, war der ganze Tag ganz arg wundervoll. Aber ganz besonders war der Moment, als ich meinen Bräutigam zum ersten Mal sah (als er mich noch nicht sehen konnte) und ich erst merke, wie nervös er war. Und dann der Moment, als er sich umdrehte. Danach kam nur noch Watte. :-)

 

Und Dein Tipp für alle frisch verlobten Bräute?

Tipps!? Hmmmm, nicht alles so ernst zu nehmen und Spaß an der Sache zu haben. Es wird toll werden – so oder so. Genießt es einfach. :-)  

 

Liebe Claudia, lieber Tim, tausend Dank für diesen tollen Einblick – ich denk beim nächsten Guglhuf ganz fest an euch! Und großer Dank an Lukas für die Bilder!

 

Liebe Grüße vom Lieschen

 

 

Bilder: Lukas Piatek Photography

 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: