Modern Chic Wedding von Bildpoeten

Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage

Elegante Location, modernes Konzept und ein wunderschöner Hochzeitstag! Maria und Paul feierten in einem Wasserschloss in Bad Oeynhausen ihre „Modern Chic“-Hochzeit mit 130 Gästen, die Artur Voth aus dem Fotografen-Netzwerk der Bildpoeten als Reportage dokumentierte.

Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage

Das Wasserschloss Ovelgönne liegt romantisch abgelegen am Rande von Bad Oeynhausen in Ostwestfalen, NRW. Sowohl außen als auch innen bietet die Location eine schöne Atmosphäre zum Heiraten – besonders an einem sonnigen Tag wie der Hochzeit von Maria und Paul.

„Wir haben zwar klassisch in einem Schloss gefeiert, allerdings war es meiner Meinung nach durch die Deko und die Details sehr modern“, beschreibt die Braut ihren Hochzeitsstil. „Unser Farbkonzept zog sich durch die ganze Hochzeit und war stilvoll in Gold und Weiß gehalten mit einem leichten Hauch von Rosé. Die Deko bestand aus goldenen Vasen und üppigen Blumengestecken mit viel Eukalyptus.“

Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage

„Unser Tag begann am frühen Morgen im schönen Landhotel Dependance Kortenhof, wo wir uns mit unseren Brautjungfern und Trauzeugen entspannt bei Sekt und Frühstück fertig gemacht haben“, erzählt Maria. „Natürlich wurde es dann zum Ende hin doch etwas stressig.“

Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage

Statt eines First Looks begleitete Hochzeitsfotograf Artur Voth den Bräutigam in seinem Ford Mustang-Oldtimer zur Kirche in Eidinghausen, wo sich das Brautpaar vor dem Altar das erste Mal sah.

Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage

„Die Zeremonie dauerte ungefähr eine Stunde und war gefüllt mit viel persönlich ausgesuchter moderner Musik von einer ganz tollen Sängerin, die wir engagiert hatten“, erinnert sich Maria. „Danach sind wir mit unserem Mustang Oldtimer direkt abgedüst und haben Fotos in der Natur gemacht, in Getreide- und Maisfelder, überall wo wir halt so vorbei kamen.“

Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage

In der Zwischenzeit fuhren die Hochzeitsgäste zum Wasserschloss, wo sie mit Sekt, Häppchen und Livegesang erwartet wurden. Als das Brautpaar mit den Trauzeugen eintraf, wurden sie von einem Moderator und den Hochzeitsgästen begrüßt. Maria und Paul wuchsen in Deutschland auf, griffen dabei auf ihre russischen Wurzeln und Hochzeitstraditionen zurück.

Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage

„Auf russischen Hochzeiten ist es üblich einen Moderator zu haben, der durch den Tag führt“, beschreibt Maria diesen Brauch. „Die Tradition haben wir auf unsere moderne Art mit eingebunden. Wir haben jeden Gast persönlich begrüßt, gleichzeitig hat uns jeder Gast gratuliert und sein Geschenk übergeben.“

Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage

Maria ergänzte die moderne Dekoration des Wasserschlosses mit zahlreichen DIY-Details: „Selbst gemacht habe ich die gesamte Papeterie von den Save-the-Date-Karten bis Einladungen, Tischkarten, Kirchenheften, Dankeskarten und dem Gästebuch“, sagt die Braut.

Dazu kamen selbst gebastelte Wedding Wands, ein Taschentuch- und Süßigkeiten-Spender in der Kirche, Willkommensschilder am Wasserschloss, eine „Candy vs. Salty Bar“, einen Lovestory Tisch, ein Erste-Hilfe-Kästchen in den WCs und die Gastgeschenke. „Dies waren Kekse, die wir vorher mit unseren Trauzeugen zusammen gebacken und anschließend verpackt haben.“

Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage

130 Gäste sind für russische Verhältnisse eine kleine Hochzeit, den beiden war es aber wichtig, eine familiäre Hochzeit zu feiern. Der weitere Hochzeitstag beinhaltete daher auch immer wieder modern interpretierte russische Elemente wie die eigens kreierte Hochzeitssuppe mit „Pelmeni“, den russischen Teigtaschen, oder dem Büffet, das sowohl deutsches als auch russisches Essen zu bieten hatte.

Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage

Und auch bei den Hochzeitsbräuchen wurde Tradition modern umgesetzt: „Nach dem Essen sollte der Eröffnungstanz stattfinden, jedoch kam das ‚FBI‘ und wollte meinen Bräutigam verhaften, da er als Heiratsschwindler gesucht wurde“, berichtet Maria. Bei dieser Version des russischen „Brautschuhklaus“ verkleideten sich die Gäste ganz passend als FBI-Beamte – denn der Bräutigam selbst ist Polizist – und die Trauzeugen erfüllten gegen eine kleine Spende der Hochzeitsgäste deren Wünsche. Nachdem mit Singen, Tanzen und auch Ausziehen (!) der Brautschuh wieder freigekauft war, eröffneten Maria und Paul zu einer Geigenversion von John Legends „All of me“ die Tanzfläche.

Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage

Im Laufe des Abends folgten viele Überraschungen der Freunde, es wurde ausgelassen getanzt, Wodka getrunken, die Hochzeitstorte und das Mitternachtsbüffet genossen und bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage

Liebe Maria, was war Dein schönster Hochzeitsmoment?

„Es gab so viele schöne Momente an diesem Tag, die eigentlich alle nicht unerwähnt bleiben dürften. Aber ich denke der Moment, als mein Mann mich zum ersten Mal sah an diesem Tag. Als ich zu der traumhaften Stimme von Romina Markmann in die Kirche einmarschierte und ihm auch noch nach zehn Jahren Beziehung die Tränen kamen. Daran werde ich mich immer gerne erinnern, ich war in dem Moment so gerührt und dankbar.“ 

Und Deine Tipps für alle zukünftigen Bräute?

„Solltet ihr viel in Eigenleistung planen, fangt rechtzeitig an zu basteln oder ähnliches. Wenn ihr alles geplant habt, übergebt die Aufgaben an Freunde und Familie, damit ihr euch an dem Tag und auch einen Tag vorher ganz entspannt auf euch konzertieren könnt und es genießen könnt oder schnappt euch direkt einen Wedding Planer. Wenn der Tag dann da ist, genießt es, lasst euch nicht stressen, regt euch nicht über Dinge auf, die nicht fertig geworden sind oder schief laufen. Es geht immer was schief und wenn ihr drüber lachen könnt, ist es nur halb so schlimm.“

Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage
Bildpoeten Artur Voth Hochzeitsreportage

Liebe Maria, lieber Paul, herzlichen Dank für diesen schönen Einblick in euren Tag! Und lieber Artur, danke für Deine wunderbaren Bilder!

Fotografie: Artur Voth
Location: Schloss Oevelgönne
Hochzeitsvideo: Walter Hermann
Tischdekoration: Ambiente Regina Hermann
Hochzeitstorte: 7 Sachen Manufaktur Luise Strothenke
Gesang: Romina Markmann
Catering: Siekmeiers Hof
Catering Mitternachtssnack: Catering Felbel
Musik und Moderation: Sixtone

Liebe Grüße!

Seit meiner eigenen Hochzeit dreht sich auf Lieschen-heiratet.de alles um die Hochzeitsplanung, Tipps und Hilfe für moderne Bräute. Daneben arbeitete ich als freie Autorin und Texterin sowie als Business Coach für Hochzeitsdienstleister (www.hochzeitsgesellschaft.org). Mit meinem Mann und kleinem Sohn lebe ich im Süden von Hamburg. Und wenn ich mal nicht in die Tasten haue, stecke ich meine Nase gerne in ein gutes Buch, turne auf meiner Yogamatte oder tuckere mit unserem orangefarbenen VW-Bulli durch die Gegend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.