„Es war das Fest unseres Lebens“ – wenn sich ein Paar mit diesen Worten an seine Hochzeit erinnert, muss es wirklich einzigartig gewesen sein! Die beiden Wahlhamburger Carolin und Gianni verbrachten mit Freunden und Familie vier Tage in der Villa Catignona nahe Siena und feierten passend zu ihren schwäbischen und italienischen Wurzeln unter dem Motto „PastaLovesSpätzle“ eine wunderschöne Destination Wedding. Hochzeitsfotograf Stefano Santucci dokumentierte ihre Hochzeit und Hochzeitsplanerin Kathrin Dobmann von Con Amore organisierte vor Ort die wichtigsten Dienstleister.

Stefano_Santucci_0011

Stefano_Santucci_0007

Stefano_Santucci_0008

Stefano_Santucci_0009„Es war ein Fest im Zeichen der Liebe, aber vor allem auch des Lebens und der Freundschaft. Unsere Hochzeit bestand aus vier tollen Tagen mit vielen lieben Menschen“, beschreibt Carolin ihre Hochzeit in Italien.

„Es war nicht nur der Tag der freien Trauung, sondern auch die zwei Vorabende und der Tag danach, die das ganze Event unvergesslich gemacht haben. Wir hatten eher das Gefühl Urlaub mit all unseren Freuenden und der Familie zu machen, wobei dieser Urlaub von einem besonderen Anlass gekrönt war. Wir würden auch heute nichts anders machen oder planen, es war das Fest unseres Lebens und wir erinnern uns so gerne an die vielen tollen Momente zurück.“

Stefano_Santucci_0010

Stefano_Santucci_0012

Stefano_Santucci_0013

Stefano_Santucci_0014

Stefano_Santucci_0015

Stefano_Santucci_0019

Stefano_Santucci_0023Ihre Hochzeitszeremonie fand im „Lemon Garden“ der Villa, einem pittoresken italienischen Garten mit zahlreichen Zitronenbäumen, statt. Auf die Gäste warteten zum Wetter passende Sonnenbrillen und eine umwerfend schöne Dekoration aus Rosen in verschiedenen Rosatönen von Stiatti Fiori.

„Die Villa Catignona habe ich selbst gesucht und gebucht“, erzählt die Braut. „Im Anschluss hat uns dann unsere Hochzeitsplanerin geholfen, die richtigen Dienstleister zu finden, denn ohne die passenden Kontakte und sprachliche Barrieren ist es schwer im Ausland alles alleine zu organisieren. Und auch mit der Unterstützung gab es noch eine Menge zu überlegen und hinterher final zu entscheiden. Man weiß zwar, was einem gefällt, allerdings war die Auswahl so riesig, dass die finale Entscheidung dann doch manchmal schwer fiel. Sei es bei der Farbe der Blumen, die Tischdeko, das Gastgeschenk und vielem mehr.“

Stefano_Santucci_0017

Stefano_Santucci_0018

Stefano_Santucci_0020

Stefano_Santucci_0021

Stefano_Santucci_0022

Stefano_Santucci_0024

Stefano_Santucci_0025

Stefano_Santucci_0026

Stefano_Santucci_0027

Stefano_Santucci_0028

Stefano_Santucci_0029

Stefano_Santucci_0030

Stefano_Santucci_0031

Stefano_Santucci_0032

Stefano_Santucci_0034

Stefano_Santucci_0033

Stefano_Santucci_0035

Stefano_Santucci_0036

Stefano_Santucci_0037

Stefano_Santucci_0038

Stefano_Santucci_0039

Stefano_Santucci_0040

Stefano_Santucci_0041

Stefano_Santucci_0042

Stefano_Santucci_0043Ist das eine wunderbare Location oder ist das eine wunderbare Location? Hach, da möchte man doch sofort auch heiraten!

Für das Catering sorgte am Abend Class Ricevimento, ein Eventzeichner hielt Eindrücke des Tages fest und zu Jazz-Soul-Pop-Klängen eines Saxophonspielers und DJs tanzte die Hochzeitsgesellschaft in die Nacht hinein.

Stefano_Santucci_0045

Stefano_Santucci_0046

Stefano_Santucci_0047Liebe Carolin, verrätst Du uns Deinen schönsten Hochzeitsmoment?

„Das waren so viele Momente, einen als den Schönsten auszuwählen würde den anderen Momenten nicht gerecht werden.

Zum Beispiel gabe es einen Himmel voller Sternschnuppen am Vorabend, als wir mitten in der Nacht unerlaubterweise den Pool gestürmt haben.

Der Sonnenuntergang in der Toskana hat alles noch mehr wie in einer Traumwelt erscheinen lassen.

Gianni sah so herrlich aus in seinem Smoking, seine Hochzeitsrede war so ungeplant und ehrlich mit einer solch wundervollen Liebeserklärung an mich.

Meine engsten Freundinnen haben für mich ein Lied gesungen auf den Text und die Musik ‚Sweet Carolin‘.

Als der Hochzeitstanz vorüber war und wir noch die ganze Nacht zum Feiern vor uns hatten.

Die wundervollen Worte im Rahmen von Fürbitten unserer Freunde. Die erste Träne, die geflossen ist, obwohl wir uns gesagt haben, dass wir bestimmt nicht weinen werden ;-)

Oder die vorzügliche Hochzeitstorte, welche eine Eistorte war von einem der ältesten Eisläden aus Florenz. Ich hätte gerne noch so viel mehr davon gegessen.“

Stefano_Santucci_0048Und Deine Tipps für alle zukünftigen Bräute, die gerade ihre Hochzeit planen?

„Es ist hier und da anstrengend, nervenaufreibend, stressig und manchmal wünscht man sich einfach, dass das Fest dann endlich da ist oder man einfach in Vegas alleine geheiratet hätte und die Plannerei und Entscheidung aufhört. Aber wenn der Moment da ist, ist alles vergessen, was die Planung eventuell beschwerlich gemacht hat. Und auch wenn der Tag selber an einem nur vorbei rauscht wie mit 240 km/h auf der Autobahn, bleiben ganz viele wunderbare Erinnerungen! Also wenn mal alles zu anstrengend ist während der Vorplannerei, man keine Lust mehr auf Anprobe, Diät, Hochzeitstanzkurs etc. mehr hat, dann denkt an wunderschöne Erinnerungen, die ihr euch mit eurem Fest schafft und dazu gehört auch der Stress der Vortage über den ihr hinter lacht :-D“

Stefano_Santucci_0044Liebe Carolin, lieber Gianni, ganz herzlichen Dank für diesen wunderbaren Einblick in euren einzigartigen Tag! Und lieber Stefano, danke Dir für die Bilder!

Liebe Grüße vom Lieschen

 

 

Bilder: Stefano Santucc

 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: