PinkPixelPhotography_0001Kinners, wo bleibt eigentlich die Zeit? Morgen vor drei Jahren haben Herr Richtig und ich im Standesamt Eimsbüttel Ja gesagt. Hach… Hach! Und weil sich hier so viele neue Leser tummeln, erzähl‘ ich euch mal ein bisschen was über unseren Tag. Wir hatten ja während der Hochzeitsplanung zuerst das Standesamt verdaddelt, dann uns irgendwie auch nicht soooo wirklich rechtzeitig um einen Termin für die standesamtliche Trauung gekümmert (>> hier gibt’s die ganzen Stories <<), daher landeten wir um die Mittagszeit an einem Dienstag in diesen schick-schicker-unfassbarschäußlichschönen Grindelhochhäusern. Stilecht vorgefahren in unserem orangefarbenem VW-Bus, ist doch klar.

Unsere beiden Trauzeugen hatten wir auch im Schlepptau, auf die große Familien- und Freundenummer hatten wir an diesem Tag nämlich keine Lust, das kam alles am folgenden Samstag. Im kleinsten Kreis, nur noch mit Paola als Fotografin und Alper als ihre Begleitung im Gepäck, hatten wir nicht wirklich einen Sektempfang nach der Trauung geplant. Wir konnten ja nicht ahnen, dass unser halber Freundekreis ihre Mittagspausen nutzen würden, um kurz vorbeizuschauen. War das cool!

PinkPixelPhotography_0002

PinkPixelPhotography_0004Alle hatten sich Zuhause noch eine Flasche Prosecco geschnappt, wir teilten die Kekse, die ich als kleine Snacks für uns mitgebracht hatte, einfach auf. Woher die Plastikbecher kamen? Bis heute keine Ahnung! Alles ganz, ganz ungestylt, dafür aber umso schöner und mit ganz viel Herz. Wir fühlten uns den ganzen Tag wie in einer kleinen kuscheligen Wolke aus rosa Zuckerwatte. Jup, mein langes Kleid war – drei mal dürft ihr raten – Rosa!

PinkPixelPhotography_0003Wir gingen später noch weiter, in unserer Kennlern-Bar in der Schanze einen trinken, Fotos auf unserem Auto machen (auch so eine spontane Schnapsidee!), lecker essen – und mit unserem Trauzeugen am späten Nachmittag ins Kino! Ehrlich gesagt, wir fragen uns seit Monaten, welchen Film wir da gesehen haben – im ganzen Baustress mit #lieschenkleinehuette leiden wir gerade an Sanierungsdemenz… Richtig gut fühlte sich das alles an, als wir abends frisch verheiratet auf unser Sofa plumpsten.

PinkPixelPhotography_0005

PinkPixelPhotography_0006Aber was soll ich sagen – in den vergangenen Jahren hat sich in der Hochzeitswelt so viel getan! Wahrscheinlich würden wir heute ganz anders heiraten. Und auch den standesamtlichen Termin anders gestalten – vor allem mit einem ordentlichen Sektempfang. Und da habe ich für euch einige Punkte und Ideen aufgeschrieben:

Sektempfang vor dem Standesamt

Bei standesamtlichen Trauungen, auf die noch eine weitere Feier im großen Kreis folgt, soll sich der Umfang ja meist in Grenzen halten. Nach dem Ja-Wort kann man „unter sich“ gut Sekt und Saft ausschenken und bei einem Glas, Keksen oder kleinen Snacks anstoßen.

In einigen Regionen ist es allerdings auch üblich, dass nach der Trauung Freunde, Arbeitskollegen und Bekannte zur Gesellschaft dazustoßen, um bei einem Glas Sekt zu gratulieren. Dann solltet ihr vorab klare Rollen verteilen: Wer aus der Familie oder von den Freunden kümmert sich um Gläser, wer schenkt aus und sammelt alles wieder ein? Auch solltet ihr Transport und Kühlung bedenken. Fragt lieber zuvor auch bei den Behörden nach, wo ihr euch wie lange nach der Trauung mit einer größeren Gruppe aufhalten dürft.

Empfang in der eigenen Wohnung oder im eigenen Garten

Statt nach der standesamtlichen Trauung mit Familie, Trauzeugen und engen Freunden entweder nur kurz anzustoßen oder gemeinsam schick essen zu gehen, lädt das Brautpaar einfach alle in die eigenen vier Wände ein. Vielleicht gibt’s auch einen eigenen Garten – oder die Eltern wohnen im Grünen mit ausreichend Platz? Dann veranstaltet doch nach dem Standesamt dort euren Sektempfang und kleinen Imbiss.

Der Vorteil: Ihr könnt vorab alles ein bisschen hübsch machen, gut vorkochen oder backen und müsst keine weitere Location für ein Essen buchen (und zahlen!). Und pssst, die Familie wird euch sicherlich mit kulinarischer Hilfe unterstützen – hauptsache, keiner steht an diesem Tag lange in der Küche! Wer mag, kann sich auch entsprechendes Essen oder Torte liefern lassen, ganz einfach.

Sweet Table oder Butterstulle

Wer am frühen Nachmittag standesamtlich heiratet, kann nach dem Sektempfang Zuhause beispielsweise einen Sweet Table servieren. Eine kleine Hochzeitstorte, 2-3 mitgebrachte Kuchen oder Cupcakes sowie andere kleine Naschereien, liebevoll drapiert auf einem Sideboard – Girlanden und Pompoms dazu, fertig ist euer Sweet Table! Finde ich ja eine super Sache – so bleibt der Hochzeitskaffee nach der Trauung gleich besonders in Erinnerung.

Alternativ könnt ihr natürlich auch eine richtig gute Stulle servieren: nach dem Sektempfang folgt ein Hochzeitsabendbrot mit all euren Lieben. Kauft vorab einfach besondere Käse- und Wurstsorten ein, frisches Brot, Gemüse und Dips, serviert diese auf einer schön eingedeckten Tafel, fertig! Oder schwört eure Familie auf Omas Erbsensuppe? Na, dann schwingt gemeinsam die Löffel! Solche Feiern bleiben einfach unvergesslich.

Signature Drink

Was man Zuhause auch besonders gut umsetzen kann: einen eigenen „Signature Drink“ zur Hochzeit! Muss man bei großen Gesellschaften auf solche kostenintensiven „Extras“ oft aus Budgetgründen verzichten, lässt sich eine eigene Drink-Kreation im kleinen Kreis und im Rahmen eines Sektempfangs viel besser umsetzen. Richtet einfach neben eurem Sweet Table eine Bar-Ecke ein, stellt schöne Gläser bereit und dekoriert mit den ausgewählten Flaschen.

Mein Tipp: Sucht nach einfachen, aber sehr effektvollen Rezepten! Die neuen Liköre Miamée Rouge und Miamée Orange könnt ihr beispielweise wunderbar als Basis für Drinks mit Sekt, Prosecco oder Weißwein verwenden. Nicht nur die beiden Farben sehen klasse aus, der Likor sorgt mit seinem feinen Goldschimmer für glitzernde Effekte. Einfach 1/3 Likör zu 2/3 Prosecco mischen – das bekommt man super einfach hin und schmeckt sommerlich, fruchtig-lecker. Feiert euren Moment mit einem besonderen Drink!

sektempfang_standesamt_miameeUnd – hurra! Heute könnt ihr gleich den passenden Likör für euren Sektempfang gewinnen. (Oder den JGA. Oder den Planungsabend mit der Trauzeugin. Oder die Gartenparty. Oder einfach so zum Genießen.)

Zu gewinnen gibt es heute: 3 x 1 Flaschen-Set von MIAMÈE.

Hinterlasst hier einfach bis Sonntag, den 21. August 2016 (23:59 Uhr) einen Kommentar (bitte oben auf “Kommentare” klicken). Bitte beachtet auch die Teilnahmebedingungen. Es entscheidet das Los. Viel Glück!

 

Liebe Grüße vom Lieschen

 

+++ Das Gewinnspiel ist abgeschlossen. Die drei Gewinner sind via random.org ausgelost und werden in Kürze per E-Mail benachrichtigt. +++

Bildschirmfoto 2016-08-23 um 15.02.34 Bildschirmfoto 2016-08-23 um 15.02.40 Bildschirmfoto 2016-08-23 um 15.03.30

 

Bilder: Pink Pixel Photography, unten: Lieschen-heiratet.de

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: