Wann ist die richtige Jahreszeit zum Heiraten? + Inspiration von onamora

onamora-hochzeitsfotografie-1

onamora-hochzeitsfotografie-2

Frisch „Ja“ gesagt und verlobt, stellt sich recht schnell die Frage: Wie wollen wir heiraten? Wo? Und vor allem wann?

 

Aktuell wird immer mehr im August und auch im September geheiratet. Und bei diesem wunderbaren Oktober – das sind ja Herbsthochzeiten deluxe bei strahlendem Sonnenschein und bunten Blättern! Aber hey, was ist eigentlich aus April und Mai geworden? Heute breche ich mal eine Lanze für Frühlingshochzeiten!

 

Denn was im April und Mai absolut umwerfend ist: die Apfel- und Kirschblüte! Besonders im Alten Land bei uns hier oben in Hamburg oder in anderen Obstanbaugebieten. Und wo die Tage immer kürzer und immer dunkler werden, zeige ich euch heute dazu ein Styled Shooting von onamora mit einem traumhaften Brautkleid von kisui, das vor dem Winter schon Freude auf den Frühling bereitet. Das Styling kam von Lexi Make up & Hair.

onamora-hochzeitsfotografie-4

onamora-hochzeitsfotografie-6

onamora-hochzeitsfotografie-8

onamora-hochzeitsfotografie-9

Drei gute Gründe für eine Frühlingshochzeit:

  • Draußen erblüht alles im frischen Grün – im April und Mai ist wunderbare Tulpenzeit!
  • Ihr habt im April ggf. mehr Auswahl an Locations und Dienstleistern als im August.
  • Die Dienstleister freuen sich auf ihren „Saisonstart“!

 

Als Dekorationskonzept wählt ihr frühlingshaftes Rosé, Creme und Weiß, vielleicht ein bisschen frisches Grün dazu? Ich finde diese Kombination aus Tulpen und Obstblüten im Brautstrauß ja grandios:

onamora-hochzeitsfotografie-14

onamora-hochzeitsfotografie-15

onamora-hochzeitsfotografie-16

onamora-hochzeitsfotografie-17

onamora-hochzeitsfotografie-18

onamora-hochzeitsfotografie-19

onamora-hochzeitsfotografie-22

onamora-hochzeitsfotografie-24

onamora-hochzeitsfotografie-26

Und wenn es in den Abendstunden im April noch recht kühl wird, plant dies einfach von Anfang an mit ein: Nachmittags draußen mit euren Gästen beim Sektempfang die ersten Sonnenstrahlen genießen und abends gemütlich drinnen feiern.

 

Wer in einem Meer von Apfel- und Kirschblüten sein Paarshooting planen möchte, hat am Besten das Blütenbarometer der jeweiligen Region im Auge. Und ein kleines historisches Trauzimmer gibt es beispielsweise im Standesamt in Jork (übrigens während der Blütezeit immer eine Reise wert – sehr süße kleine Stadt!).

onamora-hochzeitsfotografie-31

onamora-hochzeitsfotografie-32

onamora-hochzeitsfotografie-3

Übrigens, keine Sorge! Falls Ihr gerade erst mit der Hochzeitsplanung anfangt und bereits im Frühjahr heiraten wollt – das geht! Sehr oft nehmen sich Brautpaare ein ganzes Jahr für ihre Planung Zeit, aber wer da nicht lage warten will, bekommt das auch in kürzerer Zeit hin. Einfach mal machen.

 

Liebe Grüße vom Lieschen

 

Bilder: onamora

 

Das fleißige "Lieschen" heißt im echten Leben Susanne Rademacher - hallo! 2012 startete ich einen der ersten deutschen Hochzeitsblogs, der mittlerweile zu den beliebtesten in Deutschland zählt. Seit meiner eigenen Hochzeit dreht sich hier aktuell alles um urbane Hochzeiten für moderne Bräute. Neben meinem Blog-Projekt arbeitete ich als Autorin sowie als Business Coach für Selbständige, Kreative und Hochzeitsdienstleister (www.hochzeitsgesellschaft.org). Mit meinem Mann und kleinem Sohn lebe ich im Süden von Hamburg. Und wenn ich mal nicht in die Tasten haue, stecke ich meine Nase gerne in ein gutes Buch, turne auf meiner Yogamatte oder tuckere mit unserem orangefarbenen VW-Bulli durch die Gegend.

Comments (6)

  1. wir haben am 19.oktober 2013 geheiratet und alle inkl. wir waren begeistert vom tollen wetter! wir wollte auf gar keinen fall eine heiße sommerhochzeit! und so war es einfach toll und wir haben sogar tolle herbsthochzeitfotos mit geld/roten blättern! :) das war schön! <3

  2. Der Frühling wäre auch meine liebste Zeit zum Heiraten. Der Mai ist doch wunderschön und vor allem noch mild.
    Im August hat man das Problem, dass man bis zuletzt nicht weiß wie das Wetter wird. Oder es ist so heiß, dass die Kleidung im Nu durchgeschwitzt ist.

    Ich habe meine Hochzeit noch vor mir. Und ich könnte mir auch vorstellen, im Winter – um Weihnachten herum – zu heiraten. Diese gemütliche und besinnliche Zeit mag ich sehr.

    Schöne Grüße
    Samuel

  3. Wir haben dieses Jahr im Mai geheiratet und es war wunderschön! Wir haben uns dafür entschieden, weil im Frühjahr das Grün einfach noch viel frischer und saftiger ist als im Hochsommer und weil wir nicht noch länger warten wollten ;) Alle Welt hat versucht uns einzureden wie dumm das ist, weil ja das Wetter so unberechenbar wäre… Wir hatten dann am Vorabend einen schlimmen Hagel-Gewittersturm, den wir zu zweit sehr romantisch in der alten Scheune beim Aufbauen und Probetanzen verbracht haben – drinnen Kerzen und wir zwei und draußen tobte das Unwetter. Auch am Morgen unserer Hochzeit hat es erstmal ordentlich geregnet. Ich weiß nicht, ob es eine Vorahnung war oder meine Sturheit, jedenfalls haben wir trotzdem für die Schönwettervariante im Garten aufgebaut. Der Regen hörte auf, während ich beim Friseur saß und die Sonne brach dann durch die Wolken als gerade die ersten Takte vom Hochzeitsmarsch spielten und ich meinen großen Auftritt hatte – wie im Film :) Es wurde dann ein wundervoller, sonniger Nachmittag bei 23°C im Garten. Eine schönere Frühlingshochzeit kann man sich nicht wünschen. Im August waren wir dann bei Freunden auf der Hochzeit und haben im Dauerregen gefroren…

  4. Ja, das mit der Jahreszeit ist tatsächlich so eine Sache, für Hochzeitsfotos hat jede Jahreszeit etwas für sich.
    Fotos mache ich am liebsten im Herbst und Frühling, aber auch im Sommer und Winter lassen sich wundershcöne romantische Fotos erzielen :-)

  5. Wir haben 2013 im Oktober geheiratet und hatten so sehr auf einen goldenen Herbst mit bunten Blättern und diesem ganz besonderen Licht gehofft…aber dann gabs leider Dauerregen. Übrigens genauso wie bei unserer standesamtlichen Hochzeit Anfang Mai – da hatten wir auch 13° Grad und Regen (Den Spruch, dass Regen bei der Hochzeit Glück bringt, kann ich nun wirklich nicht mehr hören !)

    Zum Glück hatten wir aus der Erfahrung meiner Schwägerin (Hochzeit Mitte Juli – 12° Grad – Regen) gelernt und eine Location ausgesucht, die völlig wetterunabhängig und auch bei Regen wunderschön war.
    So schön die Idee sein mag, aber in unseren Breiten würde ich keine Gartenhochzeit ohne einen „absolut wasserdichten Plan B“ planen.

  6. Wir haben uns im November verlobt und können es kaum erwarten zu Heiraten. Viel Planung ist noch nicht da, aber vielleicht braucht man wirklich nicht so viel Zeit wie man immer denkt. Spontan ist immer am besten ;) Eventuell wird es der April, denn der ist wirklich schön. Liebe Grüße Melli :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.