Am sonnigen Sandstrand zu heiraten, ist für viele Brautpaare ein großer Traum! Natürlich lässt sich dies auch an der Nord- und Ostseeküste realisieren, aber die Inselparadiese dieser Welt locken mit ihrer Sonnengarantie, ihrem unkomplizierten Lebensgefühl und Urlaubsflair. Hochzeitsfotograf Rico Grund begleitete Sarah und Flo zu ihrer Hochzeit auf die Seychellen – und erlebte eine einzigartige Destination Wedding am Strand der Insel La Digue.

Was ist eine Destination Wedding?

Hinter dem englischen Begriff „Destination Wedding“ verbirgt sich eine Hochzeit im Ausland. Sprich: ein deutsches Brautpaar heiratet in einem anderen Land.

Dabei gibt es ganz unterschiedliche Formen der Destination Wedding: als „Elopement“, also einer Hochzeit nur zu zweit. Als Hochzeit im kleinen Kreis, beispielweise nur mit der engsten Familie und Freunden. Oder als richtige Hochzeit, bei der die ganze Hochzeitsgesellschaft anreist.

Deutsche Brautpaare bevorzugen oft die Ballearen als Ort für ihre Destination Weddings. Heiraten auf Mallorca oder heiraten auf Ibiza, das ist mit einem guten Netzwerk deutschsprachiger Hochzeitsplanerinnen inzwischen einfach möglich.

Daneben laden die Inselstaaten in Karibik, Indischen Ozean und der Südsee ein – die längere Anreise bietet absolute Traumstrände und eine beeindruckende Kulisse für das Ja-Wort. Absolut empfehlenswert ist dabie die Hilfe eines lokalen Wedding Planners, der die lokalen Formalitäten (wie beispielweise die Dauer eines Mindestaufenthaltes vor der Hochzeit) und Gegebenheiten bestens kennt.

Anse Source d’Argent – ein Traumstrand für Traumhochzeiten

Der absolute Vorteil einer Destination Wedding: Ihr könnt euren Honeymoon, also auf gut deutsch die Flitterwochen, gleich im Anschluss an einem traumhaften Ort verbringen!

Wer sich für eine Hochzeit im Ausland entscheidet, denkt bestimmt auch sofort an die Seychellen und ihre Traumstrände. Während der Name der Insel La Digue recht unbekannt ist, erkennt fast jeder ihre eindrucksvolle Felsformation aus Granit. Dieses weltbekannte Fotomotiv ist der außergewöhnliche Felsenstrand Anse Source d‘Agent.

Auf den Seychellen heiraten viele Paare nur zu zweit oder im kleinsten Kreis. Dass gleich 19 Freunde mit von der Partie sind, passiert nicht allzu oft – aber dazu erzählt euch Rico gleich noch mehr!

Rico Grund begleitete das Brautpaar Sarah und Flo als Hochzeitsfotograf auf die Seychellen: „Die Seychellen sind der Wahnsinn und die Hochzeit war einfach wunderschön und einmalig!“

Nach zwei sechsstündigen Flügen mit Zwischenstopp in Instanbul landete das Brautpaar in Victoria, der Hauptstadt der Seychellen auf der Insel Mahé. Mit der Fähre ging es dann mit einem kurzen Stop auf der Insel Praslin zur finalen Destination, der Insel La Digue.

Die nächsten zwei Tage dienten zur Akklimation – denn das Wetter auf den Seychellen ist nicht nur heiß sondern auch feucht! – und Erkundigung der Insel. An Tag 3 fand dann die Hochzeit von Sarah und Flo statt, die auf der Insel von einem Hochzeitsplaner begleitet und vorbereitet wurde.

Rico erinnert sich: „Sarah und Flo haben schon tolle Freunde, denn sie haben sich alle auf die Reise nach La Digue gemacht, um mit den beiden ein ganz besonderes Fest zu feiern. Das finde ich nicht selbstverständlich! Umso besonderer empfand ich auch den Moment, als das Brautpaar in einem Ochsenkarren vom Hotel zur Traulocation gefahren wurde und eine kleine Horde hübsch zurechtgemachter junger Leute auf dem Fahrrad hinterherfuhr – in gemütlicher Schrittgeschwindigkeit. Der Ochse hat sich nämlich nicht stressen lassen.“

Danny – der Seychellen Wedding Planner von Sarah und Flo – hatte sich mit Anse Source d’Argent einen Traumstrand für die Hochzeit der beiden ausgesucht. Mit sehr viel Liebe bereiteten Danny und sein Team einen Strandabschnitt für die Trauung vor: ein Traualtar mit fließendem weißen Stoff, ein mit Frangipani und Palmenblättern geschmückter Gang zum Altar und passende weiße Stühle für die Gäste – das glasklare Meer im Hintergrund.

Nach der wunderschönen Trauung am Strand fand der anschließenden Sektempfang unter einem Blätterdach statt. Dort konnte die 19-köpfige Hochzeitsgesellschaft auf das Brautpaar anstoßen, sich abkühlen und zur Musik einer Original Seychellen Vater-Sohn-Band singen, tanzen und den Moment genießen.

Für Erfrischung sorgten leckere Obstplatten und frische, mit Rumcocktail gefüllte Kokosnüsse. Die klassische Hochzeitstorte wurde natürlich auch gleich angeschnitten und verputzt – lecker!

Hochzeit auf den Seychellen – nicht ohne eine Drohne

Eine Traumkulisse verdient auch eine traumhafte Dokumentation – daher solltet ihr euren Hochzeitsfotografen bei einer Destination Wedding immer fragen, ob eine Drone Bestandteil seines technischen Equipements ist. Denn schaut mal: diese Bilder sind wirklich einmalig!

Der circa ein Kilometer lange Strand von Ande Source d’Argent bietet viele Stellen, um eindrucksvolle Hochzeitsbilder als Paar zu machen. Das glasklare Wasser in Kombination zu den massiven Granitfelsen, der reine Sandstrand und dahinter das grüne Blätterdach. Absolut beeindruckend!

Nach dem Paarshooting sah der Hochzeitstag eine Pause zur Entspannung im Hotel vor. Zur Feierlocation am Abend ging es dann für alle mit dem Fahrrad.

Wedding Planer Danny hatte eine kleine Strandbar umgebaut und festlich dekoriert. Eine fünfköpfige Band spielte, der Barkeeper erfüllte jeden Getränkewunsch und ein kreolisches Buffet komplettierte den Abend. 

„Es war eine richtige Traumhochzeit am Strand und perfekt organisiert. Genau dieser Mix aus kreolischer Entspanntheit, Sonne, Urlaubsfeeling und die perfekte Planung und Durchführung machte diesen Tag so besonders“, fasst Rico Grund seine Erlebnisse als Hochzeitsfotograf auf den Seychellen zusammen.

Und am nächsten Morgen fanden Brautpaar und Fotograf noch einmal Zeit für ein kurzes After Wedding Shooting am Strand – ganz entspannt und ausgelassen. So sollte eine Deatination Wedding sein, herrlich!

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: