Was Lieschens innerer kleiner Yogi so richtig gut findet: Achtsam zu sein, nicht nur in der Partnerschaft, sondern auch bei der Auswahl der Eheringe. Eheringe, die also nicht nur gut aussehen, sondern auch nachhaltig gefertigt sind? Ja, die gibt’s!

 

Ihre „bezaubernden Begleiter“ fertigt sarah mia aus wieder aufbereiteten oder fair gehandelten Materialien, denn Sensibilität für Umwelt und Gesellschaft sind fester Bestandteil der Produktion. Einige der Neuheiten aus ihrem Sortiment zeige ich euch heute. Hach, und diese Namen: Sternstaubhimmel, Saturn, Morgenrot und Sonnenstrahl!

sarahmia

Wie eine Nacht voller Sternschnuppen – funkelnde Steine und feinstes Gelbgold kombiniert der Ring „Sternstaubhimmel“ im natürlichen Look. Ich habe ja ein großes Herz für Himbeeren, mmmm… vielleicht sollte ich euch mal bei Pinterest ein Himbeer-Farbinspirations-Board bauen? Interesse?

sarahmia

sarahmia

Aber zurück zu den Ringen: Das Paar „Saturn“ überzeugt mit klarem, zeitlosen Design in Verbindung mit Gelbgold und zimtfarbenen Brillianten. Kraftvolle Gelassenheit für Powerpaare! Und beim Thema Zimt muss ich ja schon an meine Pläne für die Weihnachtsbäckerei denken…

sarahmia

sarahmia

Beim Ringpaar „Morgenrot“ gefällt mir die Prägung besonders gut – wie schreibt sarah mia so schön: „So viele Facetten wie der anbrechende Tag selbst“. Und der „Sonnenstrahl“-Ring für die Braut bringt seine Trägerin zum Leuchten. Schöööööön, oder?

sarahmia

Übrigens: sarah · mia findet ihr am 11. und 12. Januar in der Liederhalle Stuttgart an Stand 5.26 in Saal 5 (im Rahmen der „Trau Dich“), in ihrem Atelier in Tübingen oder online.

sarahmia

Liebe Grüße vom Lieschen

 

 Schmuck: sarah mia
 Ringkissen: Soeur Coeur
 Foto: Jessica Nitsche
 Styling: Jette Saint André

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: