Seite wählen

Eigentlich kennt es jeder: dieser Moment, in dem die Funken fliegen. Schmetterlinge im Bauch flattern, die Knie weich werden – kurzum, man sich so richtig verliebt hat. Und da so ein Moment der Ausgangspunkt einer jeden Hochzeit ist, widmete sich ein Dienstleister-Team rund um Astrid Flemming von „Tischlein Schmück Dich“ diesem wunderhübschen Thema. Die Profis aus Dresden und Leipzig fügten glänzendes Kupfer, frisches Orange-Rosa und einen Hauch Mint hinzu, inszenierten ein Paar in cooler Industrie-Kulisse und kreierten ein frisch-modernes und herrlich realitätsnahes Setting, das sich gut nachstylen lässt.

Während Tischlein Schmück Dich mit Konzept, Papeterie, Floristik und Dekorationsideen funkelte und Almut Buchwitz fotografierte, waren auch das Brautmoden-Label Schleifenfänger, Herrenausstatter De Scale, Mintastique (Candybar & Torte) und Renée Tippner (Hair & Make Up) in der Leipziger Baumwollspinnerei mit an Bord.
Es hat gefunkt_0001

Es hat gefunkt_0009„Es hat gefunkt! Das ist der zauberhafte Moment, der den Anfang so mancher Beziehung entfacht hat. Und wenn dieser eine Funke zu einem beständigen, lodernden Feuer geworden ist, dann dauert es nicht mehr lang, bis die Hochzeitsglocken läuten… Das perfekte Hochzeitsthema also, das die Leidenschaft zwischen zwei Liebenden mal auf eine ganz kreative Art und Weise aufgreift – fernab von roten Rosen & Schleierkraut“, so beschreibt das Team sein Konzept.

Es hat gefunkt_0002

Es hat gefunkt_0025Was mir an diesem Konzept so gut gefällt: Ihr könnt den roten beziehungsweise kupferfarbenen Faden darin super erkennen. Astrid erklärt es euch direkt: „Lasst die Funken sprühen! Die Thematik spiegelt sich überall wider: In der Papeterie (Funken-Symbol), aber auch beim Gast Giveaway („Feuerwasser“) und den Wunderkerzen, welche die Gäste zur abendlichen Stunde entzünden dürfen. Und sogar Pyrotechnik kam zum Einsatz, wo die Funken nur so sprühten. Das Hochzeitslogo – ein kupferfarbenes Drahtherz – zieht sich von der Papeterie über die Candygestaltung bis hin zur Deko wie ein roter Faden durchs Konzept.

Insgesamt stellt sich das Thema farbenfroh und leidenschaftlich dar, mit vielen Kupfer-, Beeren- und Orange-Tönen, kombiniert mit frischem Mintgrün und Türkis. Die Optik der Hochzeit spielt mit urbanen Elementen und kombiniert sie mit zierlichem Retro-Design. Verspielte, verschnörkelte Ornamente stehen in Kontrast zu glatten, metallischen und rauen Flächen. Bei der Floristik kamen zierliche Ranunkeln in Rosa, Pfirsisch und Orange zum Einsatz. Rosa duftend Pfingstrosen, filigraner Levkoje in pink, gelber Milchstern und als Highlight eine orangefarbene Protea bilden eine romantische und gleichzeitig moderne Blütenkombination.“

Es hat gefunkt_0005

Es hat gefunkt_0012

Es hat gefunkt_0013

Es hat gefunkt_0024

Es hat gefunkt_0015

Es hat gefunkt_0011

Es hat gefunkt_0010

Es hat gefunkt_0003

Es hat gefunkt_0006

Es hat gefunkt_0016

Es hat gefunkt_0008

Es hat gefunkt_0020

Es hat gefunkt_0017

Es hat gefunkt_0026

Es hat gefunkt_0004Ein Wort von mir zu Kupfer: Ja, da geht noch so einiges! Auch wenn im Living-Bereich gerade Messingtöne stark im Kommen sind – Kupfer als Hochzeitsfarbe in das eigene Konzept aufzunehmen, finde ich klasse. Kupfer glitzert und funkelt immer cool und modern, lässt sich wunderbar mit Rosé- und Pfirsichtönen kombinieren – passt aber eigentlich zu allen Farben, wie ihr gleich sehen werdet, beispielweise auch zu Mint. Praktisch, oder?

Es hat gefunkt_0022

Es hat gefunkt_0031

Es hat gefunkt_0030

Es hat gefunkt_0034

Es hat gefunkt_0033

Es hat gefunkt_0032

Es hat gefunkt_0014

Es hat gefunkt_0023

Es hat gefunkt_0029

Es hat gefunkt_0027

Es hat gefunkt_0028Und falls ihr euch gerade fragt, warum man zwischen den beiden tatsächlich die Funken nur so sprühen sieht? Ganz einfach: Zwei Wochen später wurde im richtigen Leben „Ja“ gesagt. Hach…

Es hat gefunkt_0036

Liebes „Funken“-Team, herzlichen Dank für diese schöne Inspiration!

Liebe Grüße vom Lieschen

 

 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: