Wenn sich vier erfahrene Hochzeitsprofis für eine gemeinsame Werkschau mit Blick auf die Hochzeitstrends 2020 auf einem Rittergut vor den Toren Berlins zusammentun, dann kommt ein Styled Shoot der Extraklasse dabei heraus. Hochzeitsfotografin Katja Scherle, die Hamburger Brautkleid-Expertinnen des Salon, Brautzauber-Stylistin und BelleJulie-Designerin Katharina Michel sowie Grace and Flowers-Weddingdesignerin Madita Kappmeier-Burzlaff zeigen euch heute die neue Form der klassischen Fine Art Wedding: Klassische Eleganz trifft auf moderne Lässigkeit, zarte Romantik ergänzt klare Linien. Diese vermeintlichen Gegensätze ergeben zusammen den zeitgemäßen Look, welchen wir 2020 auf Hochzeiten sehen werden.

Minimalistisch anmutend setzt das Brautkleid mit einer betonten Schulterpartie und seinem auffällig ovalen Rückenausschnitt moderne Akzente. Dazu passt ein klares, mutiges Styling mit modernem Dutt und roten Lippen besonders gut.

Das Braut-Outfit ergänzt zum einen ein stylischer Birdcage Schleier. Dieser sorgt neben den klaren Linien für einen femininen Hauch und Zartheit. Alternativ lässt sich dieser – beispielsweise nach einer standesamtlichen Trauunng – unkompliziert ablegen. Die Braut kann dann zu einem eleganten Schleier wechseln oder ihr Haar einfach pur tragen.

Dem modernen Look gegenüber steht der klassisch-elegante Brautstrauß, der das Flair eines englischen Gartens versprüht: Ein Mix aus farbintensiven Blumen wie Rosen, Lupinen und Nelken trifft auf die pastellfarbenen Blüten der Clematis, Akelei, Astilbe und Pfingstrose. Gehalten vom Rosé des eleganten Seidenbandes.

Was diese Inspiration auch wunderbar zeigt: Auf einem historischen Rittergut muss Braut nicht in einem klassischen Kleid heiraten. Innerhalb der alten Gemäuer lässt gerade ein sehr trendbewusster Hosenanzug den Stilbruch besonders wirken. So auch dieser Braut-Zweiteiler, der mit einer weit fallenden Hose wie ein Kleid erscheint:

Ganz natürlich gestylte Haare geben dem Look seine Lässigkeit, die die Hosentaschen zudem hervorheben. Eine Knopfleiste ziert die Schulterpartie des Langarmoberteils, ansonsten lenkt nichts vom floralen Gürtel ab. Zarte Pastellblüten und glitzernde Perlen zeigen den modischen Weg: Es darf im nächsten Jahr dezent funkeln, ohne dabei in den Kitsch abzudriften.

Feminine Zartheit gewinnt dieses Braut-Outfit durch einen bodenlangen Tüll-Schleier und einen Brautstrauß in Cremetönen. Große Mohnblüten umspielt von Wicken, Rosen, Nelken und Astilben, akzentuiert durch eine „Cafe Latte Rose“ und einige Nelken. Wo vorher Coolness dominierte, strahlt der Look nun pure Reinheit und Feminität aus.

Feengleich entspringt der floralen Installation vor dem historischen Fensterbogen eine Braut, ganz umhüllt von Blumen. Zarte Blumen- und Blätterranken zieren diesen Tülltraum, gekrönt von grauen Schleifenbändern, im Rücken gebunden.

Federleicht wehend fließt der bodenlange Schleier „Celia“ am Rücken der Braut hinab, seitlich mit Haarkämmchen in die moderne Flechtfrisur gesteckt und genug Raum lassend für die weißen Blüten im Haar.

Während sich in der Installation – die sich hervorragend auch als floraler Backdrop einer Traunug eignet – alle Blüten der bislang gezeigten Brautsträuße wiederfinden, verschreibt sich der opulente Brautstrauß ganz den Blumen. Das aktuell noch vorherrschende Grün zieht sich zurück, der Trend geht zu einem sehr blumigen und floralen Look, Blüte an Blüte.

Seine Kombination aus Sand und Beige zu Braun-Rosa-Tönen ergänzt das helle Grau des Brautkleides perfekt. Dank der bodenlangen Seidenbänder scheinen die Farben auf dem weiten Tüllrock elegant hinab zu fließen.

Ebenfalls ein aktueller Styling-Trend: Bräute bringen Farbe ins Spiel! So lässt sich mit einem farbigen Schleier – wie dem bodenlangen Brautschleier „Annie“ – ein entsprechender Look kreieren.

Wenn dann noch eine Fotografin wie Katja Scherle ihre analoge Fotokunst wirken lässt, entstehen Hochzeitsporträt so anmutig wie ein klassisches Gemälde – mit modernem Flair. Einzigartige Erinnerungen an einen einzigartigen Tag.

In der nächsten Hochzeitssaion dürfen das Brautstyling und der Hochzeitslook aber nicht nur lässig cool, sondern auch gänzlich romantisch-feminin sein, wie dieser letzte Look des Styled Shoots zeigt.

Bei der festlichen Zeremonie auf der Wiese birgt das verspielte Brautkleid mit zarten Spaghettiträgern gleichzeitig jedoch eine gewisse Sexyness, die sich im hohen Seitenschlitz fortsetzt. Zart und gleichzeitig sehr ausdrucksstark präsentiert sich hier auch das Haarstyling und Make-up im Zusammenspiel mit den Statement-Ohrringen – die nicht umsonst „My Passion“ heißen!

Die beteiligten Dienstleister:

Fotografie: Katja Scherle

Hair & Make-up: Brautzauber

Brautkleider & Hosenanzug: Salon

Birdcage Veil & Brautschleier: BelleJulie

Brautsträuße & florale Installation: Grace and Flowers

Seidenbänder: Seidenband

Ohrringe: Juvelan

Location: Rittergut Wittenmoor

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: