Hochzeitstrendvorschau 2014: Trend „Nature“

Trend_Nature_klein

Trend_Nature

Immer mehr Brautpaare möchten entspannt draußen ihre Hochzeit feiern, den Sektempfang im Freien genießen, abends den Grill für die Gäste anwerfen und unter dem Sternenlicht den letzten Drink nehmen – perfekt dazu passen alte Scheunen, Bauernhöfe und rustikale Landgüter! (Einziger Knackpunkt: Alle norddeutschen Bräute sollten sich sich sicherheitshalber immer nach einem Regenunterstand umsehen, als Plan B!)

 

Für die Dekoration bieten sich vor allem Materialien mit Struktur an wie Leinen, Jute und vor allem: Kraftpapier! Was wir in 2014 hoffentlich verstärkt sehen werden, ist noch mehr Natürlichkeit. Kleine Zweige, Baumstämme, Wildblumen, locker arrangiert.

 

Beim Trend „Nature“ geht es eben genau darum, seine Natur und sein natürliches Umfeld in die Hochzeit einzubinden. So dürfen auch normale Alltagsgegenstände in die Dekoration einfließen: transparente Marmeladen- oder Weckgläser oder leere Weinflaschen als Kerzenhalter. Braun, Grün, Beige lassen sich daneben wunderbar zu Gelb, Altrosa oder auch Lila kombinieren. Und wenn ihr euch gerade fragt, wo es denn Strohhalme in Birkenoptik gibt? Beispielsweise bei Etsy oder hier.

 

Der Naturaspekt bei Thema „Nature“ kann nach Lust und Laune klassisch elegant interpretiert werden – jahaaa, man kann ja auch im Smoking grillen, oder? – sowie modern umgesetzt sein. Lasst eurer Phantasie einfach freien Lauf! Besonders schön finde ich diese kleinen feinen Äste und Sukkulenten im Haar der Braut – auch eine neue Alternative zu den sehr beliebten Blumenkränzen.

 

Und weil „Nature“ nicht nur mein Lieblingstrend 2014 ist (na, wer hat hier wohl in einer alten Scheune geheiratet? Naaaa?), habe ich einfach mal Bloggerkollegin und Hochzeitsfotografin Katja von Fräulein K sagt Ja nach ihrer Meinung gefragt:

 

„Eigentlich fällt mir kein Hochzeitsthema oder keine Location ein, die mehr Inpirationsgrundlage bietet, als die Natur. Getreu dem Motto ‚Draußen zu Hause‘ wird draußen verliebt, verlobt und natürlich auch geheiratet. Formen, Farben und vor allem Materialien finden ihren Platz in der Deko, dem Blumenschmuck und auch der Papeterie. Recht preiswert kanns ebenfalls sein: Zweige, Baumrinden und Gräser kosten nur ein paar ausgedehnte Spaziergänge und passen auch noch perfekt zur Jahreszeit. Frische Blüten werden in die Brautfrisur geflochten, saisonale Gemüse und Kräuter im Dinner verwendet und zur sanften Farbpalette gesellt sich eine wunderbar entspannte Hochzeitsgesellschaft. Kein Wunder, dass das ein Trend ist!“

 

Und wer jetzt ganz eifrig mit dem Köpfchen nickt und sofort noch mehr Inspiration zum Trend „Nature“ braucht, der findet bei Pinterest unter „Trendvorschau 2014: Nature“ zahlreiche Bilder vom Lieschen – und die liebe Katja hat auch ordentlich für euch gesammelt unter „natural wedding inspiration„. Viel Spaß beim Pinnen!

 

Montag geht’s hier bei der Trendvorschau mit Teil 3 weiter zum Thema „Classic“! Und die Trendvorschau für die beliebtesten Hochzeitsfarben findet ihr hier.

 

Liebe Grüße vom Lieschen

 

 

Alle Bilder via Pinterest:

Brautfrisur von Eclectic Images via Style Me PrettyBirkenstrohhalme von Rylee Hitchner via Oncewed

Papeterie mit Holzfurnier ist eine DIY-Idee kreiert und fotografiert von Sugar & ClothTischdekoration via Style Me Pretty

Baumstämme mit Kerzen von Laurel McConnell via Style Me Pretty – Baumstamm-Sitzkarten von Aaron Snow via Ruffled

 

Das fleißige "Lieschen" heißt im echten Leben Susanne Rademacher - hallo! 2012 startete ich einen der ersten deutschen Hochzeitsblogs, der mittlerweile zu den beliebtesten in Deutschland zählt. Seit meiner eigenen Hochzeit dreht sich hier aktuell alles um urbane Hochzeiten für moderne Bräute. Neben meinem Blog-Projekt arbeitete ich als Autorin sowie als Business Coach für Kreative und Hochzeitsdienstleister (www.hochzeitsgesellschaft.org). Mit meinem Mann und kleinem Sohn lebe ich im Süden von Hamburg. Und wenn ich mal nicht in die Tasten haue, stecke ich meine Nase gerne in ein gutes Buch oder turne auf meiner Yogamatte.

Kommentare (6)

  1. OH WIE SCHOEN. NUR KOMMT DIE INSPIRATION EIN JAHR ZU SPAET :)
    LETZTEN MAI HABEN WIR UNS UNTER DEM THEMA SKANDINAVISCHE SOMMERHOCHZEIT GETRAUT. ES GING SEHR IN DIESE RICHTUNG UND WAR EINFACH TOLL. NUR VERD…MMT, DIE TRINKHALME HAETTEN ZUR BIRKENDEKO PERFEKT GEPASST. KOENNTE GLATT NOCHMAL HEIRATEN. DANKE FUER DIE TRENDVORSCHAU 2014.

  2. Räubertochter

    Oha – dann werden wir ja mit unserer Hochzeit dieses Jahr so was von im Trend liegen ^^ Wir feiern im Sommer unter freiem Himmel in einem Wildpark. Als Dekoration habe ich Marmeladengläser mit Kerzen, Wildblumen, abgesägte Holzscheiben (die es im Wildpark nun wirklich massig gibt). Hinzu kommen lange bunte Stoffbänder die dann in der warmen Sommerluft wehen können ;) Die Einladungskarten sind fast fertig und im „Watercolored-Stil“ (selbst designed). Higlight wid natürlich unser geflügelter Ringträger sein :D
    Vielen Dank für die Pinterestpinnwand – habe mich gleich daran bedient. Ich freu mich schon so auf unser Hochzeit! :D

    (btw: Unsere extralangen Streichholzschlachtens sind in Birkenoptik – da passen dann die Strohhalme perfekt dazu ;))

  3. Ein wirklich aufschlussreichen‘ Artikel…
    Ich plane gerade meine Hochzeit und bin überrascht, dass meine Ideen bereits ein Trend sind – das soll nicht eingebildet klingen, sondern eigentlich das beschreiben, was wir alle so ein bisschen kennen und ausgesprochen in etwas so klingt: „Das mag ich schon solo lang‘ und konnte es in keinem Geschäft finden und dann ist es auf einmal Trend und du kriegst nichts anderes mehr“ oder „Wer macht das schon ewig so?“, ganz wie in deiner Bemerkung zur Scheunenhochzeit. Wirkich sehr nice, Dankeschön :-),
    alles Liebe Julena

  4. Pinkback: apidae candles: Kerzen als Hochzeitsdeko und Gastgeschenk | Hochzeitsblog Lieschen heiratet

  5. Pinkback: Natürliche, moderne Hochzeit in Hellwege von Karlis Fotografie | Hochzeitsblog Lieschen heiratet

  6. Pinkback: Hochzeitstrendvorschau 2015: Urban Chic meets Colorful Boho? | Hochzeitsblog Lieschen heiratet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.