Location & Minimoon-Tipp: FREIgeist Hotels

Entspannt Heiraten im Wald? Heiraten mit Oldtimer-Charme und im urbanen Industrial Look? Heute habe ich einen Location- und Minimoon-Tipp für euch: die FREIgeist Hotels in Südniedersachsen.

So richtig mitten in Deutschland, daher ideal geeignet für ein Minimoon-Wochenende, ein spontanes Wochenend-Get-Away in der Hochzeitsplanungszeit und natürlich auch zum Feiern, wenn die Hochzeitsgäste aus ganz Deutschland kommen.

„Feste, die Sie nie vergessen. Wenn es in der Familie etwas zu feiern gibt, darf der Rahmen ruhig außergewöhnlich sein“ – mit diesem Credo bieten die beiden FREIgeist Hotels in Einbeck und Northeim ihren Gästen und Hochzeitsgesellschaften einen unvergesslichen Aufenthalt.

Während sich das FREIgeist Einbeck ganz den PS und dem Industrial Look verschrieben hat, feiert man im FREIgeist Northeim mitten in der Natur und im Wald. Klingt spannend, oder? Anfang Dezember haben Herr Richtig und ich uns deshalb auf den Weg gemacht, einmal in Einbeck vorbeizuschauen. Über die Einladung zur Pressereise hatten wir uns sehr gefreut, 1. ist Herr Richtig ein großer Mobilitäts-Fan und 2. kann man  doch in so schicken Designhotels immer herrlich Einrichtungsideen für #lieschenskleinehuette abschauen und 3. war nach dem ganzen Sanierungsmarathon ein freies Get-away-Wochenende einfach herrlich!

Am Freitag machten wir uns mittags von Hamburg aus auf Richtung Einbeck, nach einer kurzen gemütlichen Fahrt erreichten wir das FREIgeist Hotel neben dem PS.SPEICHER, eine coole moderne Kulisse vor dem historischen Kornspeicher. Herr Richtig und ich mögen ja den Industrial Look sehr gerne, daher überzeugte uns das Interior des Eingangsbereiches und der Zimmer gleich positiv. Kommt mal mit, ich zeige euch eine kleine Tour:

Und hier ein paar Details zum Hotel: Am 1. November 2015 eröffnete das Hotel FREIgeist Einbeck gegenüber der Erlebnisausstellung im PS.SPEICHER im südniedersächsischen Städtchen Einbeck und spricht seitdem mit seiner unkonventionell-originellen Art Querdenker an, die ein individuelles Erlebnis mit Industriedesign-Charme suchen und sich durch geistreiche Kleinigkeiten überraschen lassen.

Seine Nähe zum PS.SPEICHER mit seinen einzigartigen Motorrad- und Automobilausstellungsstücken zeigt sich im Hotel durch die zahlreichen Accessoires – überall im Hotel finden sich coole Deko-Objekte! Die Mobilität spiegelt sich auch in der GENUSSWERKSTATT, dem Restaurant des Hotels, wider. Hoteldirektorin Isabel Intrup und ihre Mitarbeiter leben umgeben von Maschinen und Motoren einen echten „Männer-Motoren-Traum“, sind dabei immer offen für ihre Gäste, heißen jeden herzlich willkommen und arbeiten herrlich unkompliziert. Echte Freigeister eben!

Zum prägenden Thema der Mobilität machten wir uns dann am Samstag im PS.SPEICHER schlau. Dank einer Führung durch die Erlebnisausstellung bekamen wir einen super Überblick über die Geschichte der Mobilität mit zahlreichen historischen Ausstellungstücken. Besonders die Milchbar im Stil der 60er und das Trauzimmer (wir durften netterweise einen Blick hinein werfen) mit seiner coolen Dachterrasse haben mir persönlich am besten gefallen.

Im Trauzimmer können sich Paare standesamtlich trauen lassen, auf der Dachterrasse einen Sektempfang genießen und im Restaurant feiern. Einen passenden Oldtimer als Hochzeitsauto gibt es natürlich auch dazu!

Der PS.SPEICHER zeigt mehr als 400 historischen Fahrräder, Motorräder und Automobile – eine der größten Sammlungen weltweit – und liegt gleich neben dem historischen Stadtkern von Einbeck. Der Einbecker Unternehmer Karl-Heinz Rehkopf schenkte seine Sammlung historischer Fahrzeuge der gemeinnützigen Kulturstiftung Kornhaus und machte sie somit der Allgemeinheit zugänglich. Museums- und Hotelgäste und natürlich auch Hochzeitsgesellschaften können sich in der angrenzenden GENUSSWERKSTATT, die auch als Hotelrestaurant dient, stärken.

So viel PS unter einem Dach – nach vier Stunden verließen wir die Ausstellung mit rauchenden Köpfen und glänzenden Augen, schauten uns danach die schönen Fachwerkhäuser in der Innenstadt an, tranken den ersten Glüchwein der Saison, fanden ein gemütliches Omacafé, futterten gemütlich Sahnetorte und entspannten auf unserem Zimmer. Am Abend kehrten wir wieder in der GENUSSWERKSTATT ein und ließen den Abend an der Hotelbar bei einem Gin Tonic (mit dem leckeren VON HALLERS Gin) ausklingen.

Am nächsten Morgen habe ich nach dem schönen Frühstück und vor unserer Abfahrt noch schnell den Hotelshop besucht – denn das FREIgeist verwendet die wunderbaren Produkte von L:A BRUKET aus Schweden. Da musste ich mich natürlich nicht nur durch alle Duftkerzen schnuppern und die Cremes und Shampoos testen, mitgenommen habe ich einen Lipbalm, der dank Mandel und Kokos seither meine Lippen pflegt und mich immer an das schöne Wochenende erinnert.

Herzlichen Dank für den schönen Aufenthalt, liebe Freigeister!

Übrigens: Die FREIgeist Hotels gehören zum traditionell-eleganten Gräflichen Landsitz Hardenberg – das Relais & Chateaux Hardenberg BurgHotel bietet als 5-Sterne-Haus natürlich ebenfalls eine eindrucksvolle Kulisse zum Heiraten im Harz.

Liebe Grüße vom Lieschen

 

Bilder: FREIgeist Hotels

Dieser Artikel ist im Rahmen einer Pressereise und auf Einladung des FREIgeist Einbeck entstanden. Meine persönliche Meinung ist davon nicht beeinflusst.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Seit meiner eigenen Hochzeit dreht sich auf Lieschen-heiratet.de alles um die Hochzeitsplanung, Tipps und Hilfe für moderne Bräute. Daneben arbeitete ich als freie Autorin und Texterin sowie als Business Coach für Hochzeitsdienstleister (www.hochzeitsgesellschaft.org). Mit meinem Mann und kleinem Sohn lebe ich im Süden von Hamburg. Und wenn ich mal nicht in die Tasten haue, stecke ich meine Nase gerne in ein gutes Buch, turne auf meiner Yogamatte oder tuckere mit unserem orangefarbenen VW-Bulli durch die Gegend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.