Hamburger Stadthochzeit von Alina Atzler Fotografie

alinaatzler_0036

Lisa und Philipp wussten genau, wie ihre Hochzeit aussehen sollte: „Eine urbane Hochzeit mitten in Hamburg, nicht kirchlich, nicht riesengroß und nicht besonders pompös – sondern ganz entspannt mit Familie und lieben Freunden und eher schlicht und puristisch.“ Ihre standesamtliche Trauung im Bezirksamt Eimsbüttel und den späteren Empfang im französischen Café „Métropolitan“ hielt Hochzeitsfotografin Alina Atzler wunderbar fest.

 

Ich finde ja, dass dieser Tag einfach alles hat, was eine moderne Hochzeit ausmacht: 1. ein tolles Paar und mittelgroße Gesellschaft, 2. einen Ablauf, der genau zu ihnen passt und – hach hach hach – 3. einfach ein ultracooles Brautkleid von KaviarGauche!

alinaatzler_0004

alinaatzler_0002

alinaatzler_0001

alinaatzler_0003

Das Schöne am Standesamt in den Grindelhochhäusern: es liegt in Laufweite zu Eimsbüttel und Eppendorf! So spazierte die Hochzeitsgesellschaft bei den ersten frühlingshaften Sonnenstrahlen den Isebekkanal entlang Richtung Hegestraße ins Café Métropolitan.

alinaatzler_0006

alinaatzler_0005

alinaatzler_0018

alinaatzler_0020

alinaatzler_0017

Dort gab es „einen Empfang mit etwa 60 Gästen“, erzählt Lisa. „Mit einer anschließenden Pause, in der wir zuhause erstmal ein paar Minuten die Füße hochgelegt und dann in der Wohnung und an der Alster Fotos gemacht haben. Am Abend gab es einen zweiten Empfang im Literaturhaus und eine Feier mit gutem Essen, netten Reden und hinterher einer tollen Party mit Livemusik.“

alinaatzler_0013

alinaatzler_0019

alinaatzler_0009

alinaatzler_0008

alinaatzler_0011

Die gesamte Organisation und Koordination mit allen Beteiligten sowie die Papeterie übernahm das Paar selbst. „Aber da wir beide und auch unsere Familien und Freunde nicht gerne basteln, haben wir auf DIY verzichtet und die Deko den jeweiligen Locations überlassen, was ganz wunderbar funktioniert hat“, berichtet Lisa. „Über das Internet lässt sich mittlerweile zum Glück viel auch aus der Ferne und online erledigen. So haben wir beispielsweise unsere tolle Fotografin Alina über Facebook gefunden.“

alinaatzler_0021

alinaatzler_0022

alinaatzler_0023

alinaatzler_0024

alinaatzler_0025

alinaatzler_0026

alinaatzler_0027

alinaatzler_0029

alinaatzler_0030

alinaatzler_0032

alinaatzler_0034

alinaatzler_0033

Und Lisa, was war Dein schönster Moment?

„Den einen Moment gab es nicht – die vielen kleinen, schönen Momente machen den Tag zu etwas ganz Besonderem. Was uns wirklich gefreut hat war, dass sich viele Gäste für eine super entspannte und schöne Hochzeit bedankt haben – genau das, was wir immer haben wollten. Der vielleicht schönste Kommentar eines Gastes war ‚die Hochzeit und der ganze Tag – das wart einfach ganz ihr selbst‘. Schön!“

alinaatzler_0035

Und welche Tipps hast Du für alle zukünftigen Bräute, die gerade ihre Hochzeit planen?

„Manchmal hilft es, einen Kompromiss einzugehen, statt zu lange nach der perfekten Lösung zu suchen. Wir haben uns beispielsweise lange schwer getan mit dem für uns zuständigen Standesamt und hätten uns eine weniger funktionale und vor allem größere Location gewünscht, um alle dabei haben zu können – aus verschiedenen Gründen war das sehr schwierig und wir haben uns irgendwann einfach entschieden, das Beste daraus zu machen. Im Nachhinein sind so happy mit der standesamtlichen Trauung, die viel persönlicher war als wir es uns vorgestellt haben und auch die 60 Gäste in einem Raum für 25 Personen waren dank der netten Standesbeamtin und des tollen Wetters kein Problem: wir haben einfach die Türen zum Garten aufgemacht.

 

Dann nicht reinreden lassen – es muss für Euch passen, dann sind auch die Gäste glücklich.

 

Und unbedingt mit professionellen Dienstleistern zusammenarbeiten und dafür auch gerne etwas mehr Geld investieren – es lohnt sich und verhindert größeren Stress in der Vorbereitung und am Tag selbst. Ein persönliches Kennenlernen war uns dabei immer wichtig – dann wissen beide Seiten schon vorher, dass es gut werden wird.“

alinaatzler_0038

Liebe Lisa, lieber Philipp, herzlichenDank für dieses wunderbaren Einblick in euren Hochzeitstag und diese tolle Stadthochzeit! Und liebe Alina, danke für die tollen Bilder!

 

Liebe Grüße vom Lieschen

 

 

Fotos: Alina Atzler Fotografie

Brautkleid: KaviarGauche

Styling: Josefine und Merret von TRIO Hair

Blumen: Tessa Petzoldt von Blumentochter

Ringe: Tresor

Location: Métropolitain Café

 

Seit meiner eigenen Hochzeit dreht sich auf Lieschen-heiratet.de alles um die Hochzeitsplanung, Tipps und Hilfe für moderne Bräute. Daneben arbeitete ich als freie Autorin und Texterin sowie als Business Coach für Hochzeitsdienstleister (www.hochzeitsgesellschaft.org). Mit meinem Mann und kleinem Sohn lebe ich im Süden von Hamburg. Und wenn ich mal nicht in die Tasten haue, stecke ich meine Nase gerne in ein gutes Buch, turne auf meiner Yogamatte oder tuckere mit unserem orangefarbenen VW-Bulli durch die Gegend.

Comments (2)

  1. So schlicht und doch so liebevoll. Man sieht: Für wahre Liebe braucht es kein Tamtam. Danke

  2. wunderwunderwunderschön, das Kleid, die Brille, die Blumen, das Café…. auch wenn ich es selbst eher verspielt mag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.