LieschensOrdner

Ich gestehe: Ich habe ein Ordnertrauma! Präziser gesagt: Ein Hochzeitsordnertrauma! Die Vorstellung, das wohl schönste Thema an sich – die Hochzeit der Liebe wegen – zwischen zwei schnöde graue Bürordnerdeckel zu klemmen, puh… „Schatziiii, ich leg‘ uns dann mal im Regal ab, okay?“ Ohne mich! Vielleicht lag es daran, dass sich beim ersten Location-Besichtigungstermin die Brautpaare die Klinke in die Hand gaben und alle, ich betone: ALLE (!), außer uns einen Ordner dabei hatten! Halloooooo? 11 Monate vor der Hochzeit? Was hat man denn da schon in diesem Ordner, bitte? Anfahrtsbeschreibungen oder was? Haben die alle keine Smartphone-Navi?! Jedenfalls, ich und der Hochzeitsordner, nein nein, das sollte alles schön ganz digital werden.

 

Ha! Und dann kam das Angebot vom Gutshof, der Kostenvoranschlag vom DJ und der Vertrag der freien Rednerin mit der Post… und – zack – dann hatte ich doch einen Ordner.

 

Aber in Weiß.

 

Und mit Maskingtape.

 

Pöh.

 

Und ich gestehe noch was: Ich hatte letzte Woche einen Bridezilla-Moment. Ja. Da hilft alles leugnen nichts – wer Mittwochs um 10.30 Uhr nicht in sein Knoppers beißt, sondern seiner Trauzeugin aufgeregt drei Varianten der Einladungstüdelüverzierung via WhatsApp schickt und danach sein iPhone nicht mehr aus den Augen lässt, jup, ganz klar: Bridezilla war da!

 

Und wisst ihr was? Wenn ich meine Notizbuch-Liste mit Deko-Ideen so schräg von der Seite ansehe – ich glaub, ich werd‘ auch zur Dekomaschine! Ha, ich freu‘ mich schon!

 

Und Ihr so?

Seid Ihr Bräutigamsohrenabkauer, Dekodauerfotografierer oder Trauzeuginnenterrortelefonierer? Und habt ihr dabei genauso viel Spaß wie ich? (grins) Erzählt mal!

 

Liebe Grüße vom Lieschen

 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: