Alles mit Liebe! Ein modernes Stammbuch von Glück & Segen

Als mein Bruder und seine frisch angetraute Ehefrau vor dem Standesbeamten sitzend nach ihrem Stammbuch gefragt wurden, machte sich ein gaaaaaanz leichter Anflug von Panik breit (ich erzähl das jetzt einfach mal, Bruderherz, is‘ okay, oder?). Vor lauter Hochzeitsplanung hatten die beiden einfach nicht mehr daran gedacht, wie vereinbart ein eigenes Exemplar zu kaufen und mitzubringen. Also gab es ein wirklich schickes Plastikeinbandstammbuch. So eines, das man möglichst schnell in der hintersten Schublade verschwinden lässt. Nun ja.

 

Aber es geht noch besser! Als ich mit Herrn Richtig bei der Standesamtanmeldung saß, da war ich die ganze Zeit auf die Frage nach dem Stammbuch top vorbereitet, aber irgendwie kam: nichts. Ähäm, und das Thema fiel mir genau in dem Moment wieder ein, als uns die Standesbeamtin fünf Minuten vor der Trauung die vorbereitete Eheurkunde entgegenstreckt – in einer Pappmappe! Die Rechnung über den „Trauservice“ steckte gleich dahinter. Wahnsinnig romantisch das alles. In Hamburg-Eimsbüttel heiraten anscheinend so viele Menschen, da gibt es nur Klappmappen. Oder wir haben da wieder irgendwas vergessen. Also steht unsere Eheurkunde – ich traue mich das ja gar nicht zu schreiben – immer noch in der Pappmappe. Im Hochzeitsordner, im Regal. Wahnsinnig romantisch, wirklich.

 

ABER: Wie es der Zufall manchmal so will, das hat sich jetzt geändert! Seit gestern sind wir stolze Stammbuch-Besitzer. Knallrot, passend zu unserem Farbschema. Dank eines charmanten Hinweises online entdeckt, verliebt und schwupps, jetzt ist es meins und seins.

 

Und ich finde alle Stammbücher von „Glück & Segen“ so hübsch und so liebevoll durchdacht, dass ich euch das gleich einmal vorstelle – so sieht es aus:

Pressebild_Schreibtisch-Rubinrot

Angefangen hat alles mit den eigenen Hochzeiten der „Glück & Segen“-Macher Martin C. Hünerhoff und Timm Reinisch und vielen Gesprächen mit Brautpaaren in ihrem Freundeskreis. Einig waren sich alle, dass ein Stammbuch eigentlich genauso unverzichtbar ist wie die Eheringe. Aber bitte modern! Aus ihrer Idee entstanden sind moderne und gleichzeitig elegant gestaltete Stammbücher in fünf Farben mit einem feinen Leineneinband – einfach schön!

Pressebild_Schreibtisch-Purpurpink

Mir gefallen besonders die kreativ gestalteten 38 Innenseiten:

Pressebild_Innenansicht-Purpurpink

Etwas größer als das von klassische Format von Stammbüchern, lassen sich auch gefaltete DIN-A4- Unterlagen einheften oder in der praktischen Aufbewahrungstasche verstauen, ohne dass sie herausragen. Und: Glück & Segen Stammbücher werden mit viel Handarbeit und Liebe zum Detail in Deutschland hergestellt und auch online zum Kauf angeboten.

 

Übrigens meine Lieblingsseite ist ja gleich Seite 1: eine Übersicht über die Jahrestage der Hochzeit! Die ersten 15 Jahre kann man ja jedes Jahr seinen Hochzeitstag besonders feiern. Hach, ich freue mich drauf!

 

Liebe Grüße vom Lieschen

 

 

Bilder: Glück & Segen

 

Das fleißige "Lieschen" heißt im echten Leben Susanne Rademacher - hallo! 2012 startete ich einen der ersten deutschen Hochzeitsblogs, der mittlerweile zu den beliebtesten in Deutschland zählt. Seit meiner eigenen Hochzeit dreht sich hier aktuell alles um urbane Hochzeiten für moderne Bräute. Neben meinem Blog-Projekt arbeitete ich als Autorin sowie als Business Coach für Selbständige, Kreative und Hochzeitsdienstleister (www.hochzeitsgesellschaft.org). Mit meinem Mann und kleinem Sohn lebe ich im Süden von Hamburg. Und wenn ich mal nicht in die Tasten haue, stecke ich meine Nase gerne in ein gutes Buch, turne auf meiner Yogamatte oder tuckere mit unserem orangefarbenen VW-Bulli durch die Gegend.

Kommentare (11)

  1. Hi Lieschen,
    jetzt stehe ich vielleicht etwas daneben, wieso heißt das Stammbuch? Ich kenne eine Stammbuch aus Kinderzeit – ist schon lange her – da trugen deine Freundinnen und deine Familie einen netten weisen Spruch ein?!

  2. Liebe Dorelies,

    also in DE ist das Stammbuch laut Wikipedia: „Das Familienstammbuch enthält die beglaubigten Abschriften der staatlichen Personenstandsbücher. Ausgestellt wird es, wenn gewünscht, am Tag der Eheschließung oder der Lebenspartnerschaft und dabei den frisch verheirateten Eheleuten (früher nur dem Ehemann) bzw. in einigen Bundesländern auch Lebenspartnerinnen und Lebenspartnern übergeben.“

    Du meinst wahrscheinlich ein Freundschaftsbuch? Das heißt bei uns Posiealbum :-)

    Wir sollten ein kleines Wörterbuch für deutsch-österreichische Hochzeitswörter herausbringen ;-)

    Liebe Grüße
    Susanne

  3. Toller Tipp, lieben Dank dafür!

  4. Oooh danke für den Tipp….wir haben so ein ganz schlimmes Standesamt Standard Ding, da wollte ich eigentlich schon ewig was drumherum genäht haben um das zu vertuschen. Aber die sind so schön, vielleicht leg ich davon eins unter den Weihnachtsbaum :)

  5. Ich überlege auch nach 3,5 Jahren Ehe ein neues zu kaufen… Das hat mich damals schon gerägert ;)
    Herzlichst Juliane

  6. Ohhh.. wie toll. Ich bin schon lange auf der Suche nach „dem“ Stammbuch für meinen Schatz und mich und bin nun glaub ich endlich fündig geworden.
    Endlich mal ein schönes modernes Stammbuch ohne viel Schnickscnack. DANKE DANKE DANKE!!

    Mach weiter so liebes Lieschen,
    viele Grüße
    Laura

  7. SUPER – vielen herzlichsten Dank.. Ich durchsuche schon seit geraumer Zeit die Foren und Geschäfte nach DEM Stammbuch. Schlicht – elegant – modern und ohne viel Schnörkel und Schleifchen.

    Wir haben es gesehen und SOFORT bestellt. DANKE!!!!

  8. Äh, das wird ja mal direkt bestellt! Die Auswahl, die mich da im Standesamt Altona angruselte ging mal sowas von gar nicht, dass ich direkt gesagt habe: !Stammbuch? Brauchen wir nicht!“ Aber gedacht habe: „SOOO – EINS – NICHT!!“ Danke, Lieschen, für den tollen Tipp! :-)

  9. Hach, ich freu‘ mich so, dass es euch auch so gut gefällt! Juhu! Liebe Grüße! :-)

  10. Liebes Lieschen,

    wollte nur mal kurz melden, dass wir uns das Stammbuch auch für unsere Trauung zugelegt haben. Die allererste Hochzeits-Investition! :-)

    Danke für den Tipp und liebe Grüße,
    Lena

  11. Hach Lieschen, wenn es dich nicht gäbe!

    Ich hab den Artikel schon vor einer Weile gelesen, und nachdem Mr. L und ich heute auf dem Standesamt waren und das Projekt #ja2014 mit der Anmeldung offiziell gestartet haben, konnte ich ihm endlich die tollen Stammbücher zeigen (er – Kunst-LK und so – hat doch tatsächlich in Erwägung gezogen, das hässliche Standardbuch zu nehmen!). Und schwupps, schon habe ich es bestellt.

    Also vielen lieben Dank für den Tipp, ich bin gespannt, wo du uns noch überall bei der Verwirklichung unseres Projektes #ja2014 hilfst!

    Liebe Grüße,
    Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.