Als mein Bruder und seine frisch angetraute Ehefrau vor dem Standesbeamten sitzend nach ihrem Stammbuch gefragt wurden, machte sich ein gaaaaaanz leichter Anflug von Panik breit (ich erzähl das jetzt einfach mal, Bruderherz, is‘ okay, oder?). Vor lauter Hochzeitsplanung hatten die beiden einfach nicht mehr daran gedacht, wie vereinbart ein eigenes Exemplar zu kaufen und mitzubringen. Also gab es ein wirklich schickes Plastikeinbandstammbuch. So eines, das man möglichst schnell in der hintersten Schublade verschwinden lässt. Nun ja.

 

Aber es geht noch besser! Als ich mit Herrn Richtig bei der Standesamtanmeldung saß, da war ich die ganze Zeit auf die Frage nach dem Stammbuch top vorbereitet, aber irgendwie kam: nichts. Ähäm, und das Thema fiel mir genau in dem Moment wieder ein, als uns die Standesbeamtin fünf Minuten vor der Trauung die vorbereitete Eheurkunde entgegenstreckt – in einer Pappmappe! Die Rechnung über den „Trauservice“ steckte gleich dahinter. Wahnsinnig romantisch das alles. In Hamburg-Eimsbüttel heiraten anscheinend so viele Menschen, da gibt es nur Klappmappen. Oder wir haben da wieder irgendwas vergessen. Also steht unsere Eheurkunde – ich traue mich das ja gar nicht zu schreiben – immer noch in der Pappmappe. Im Hochzeitsordner, im Regal. Wahnsinnig romantisch, wirklich.

 

ABER: Wie es der Zufall manchmal so will, das hat sich jetzt geändert! Seit gestern sind wir stolze Stammbuch-Besitzer. Knallrot, passend zu unserem Farbschema. Dank eines charmanten Hinweises online entdeckt, verliebt und schwupps, jetzt ist es meins und seins.

 

Und ich finde alle Stammbücher von „Glück & Segen“ so hübsch und so liebevoll durchdacht, dass ich euch das gleich einmal vorstelle – so sieht es aus:

Pressebild_Schreibtisch-Rubinrot

Angefangen hat alles mit den eigenen Hochzeiten der „Glück & Segen“-Macher Martin C. Hünerhoff und Timm Reinisch und vielen Gesprächen mit Brautpaaren in ihrem Freundeskreis. Einig waren sich alle, dass ein Stammbuch eigentlich genauso unverzichtbar ist wie die Eheringe. Aber bitte modern! Aus ihrer Idee entstanden sind moderne und gleichzeitig elegant gestaltete Stammbücher in fünf Farben mit einem feinen Leineneinband – einfach schön!

Pressebild_Schreibtisch-Purpurpink

Mir gefallen besonders die kreativ gestalteten 38 Innenseiten:

Pressebild_Innenansicht-Purpurpink

Etwas größer als das von klassische Format von Stammbüchern, lassen sich auch gefaltete DIN-A4- Unterlagen einheften oder in der praktischen Aufbewahrungstasche verstauen, ohne dass sie herausragen. Und: Glück & Segen Stammbücher werden mit viel Handarbeit und Liebe zum Detail in Deutschland hergestellt und auch online zum Kauf angeboten.

 

Übrigens meine Lieblingsseite ist ja gleich Seite 1: eine Übersicht über die Jahrestage der Hochzeit! Die ersten 15 Jahre kann man ja jedes Jahr seinen Hochzeitstag besonders feiern. Hach, ich freue mich drauf!

 

Liebe Grüße vom Lieschen

 

 

Bilder: Glück & Segen

 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: